November 03, 2013

le mois en livre #10


Im Oktober hätte ich viel fleißiger beim Bücherverzehr sein können, aber lange war nicht klar, was nach Nummer 2 des Monats kommt und so habe ich die ziemlich "verschleppt". Begonnen habe ich den Monat mit J.K. Rowlings "The Casual Vacancy"(dt. Ein Plötzlicher Todesfall). Obwohl das Buch ein Stückchen dunkler ist, weil die Geschichte einfach im "echten" Leben spielt, schreibt Rowling genau so fesselnd, dass man wie bei den Harry-Potter-Geschichten keine Lust hat, das Buch beiseite zu legen. Einige Elemente kommen einem auch irgendwie vage bekannt vor. Ich kann's in jedem Fall empfehlen. 
Das zweite Buch "Citadel" ist von Kate Mosse und beendet die (etwas lose) Languedoc Trilogie (die anderen Bände hier >>> und hier >>>). Es gibt wieder parallele Geschichten, die irgendwann zusammen kommen und ein paar bekannte Charaktere. Hat sich alles gut weggelesen, war aber manchmal irgendwie farblos, flach. Sehr genervt haben mich irgendwann die französischen (auch Okzitan) und deutschen Einflechtungen, da sie manchmal nicht übersetzt wurden oder falsch wirkten. Vielleicht ist der phantastische Ansatz im zweiten Weltkrieg etwas, das nicht in meinen beschränkten Horizont passt. Zumindest nicht mit dem Ende im Buch... insgesamt irgendwie nett.

-------------

In October i could have been better at eating myself through books but as i did not have any clue as what to read after number two of the month (yeah, that sounds weird in English), i dragged it on for a long time.

content: The story starts with the sudden death of Barry Fairbrother, member of the Parish Council in which he strongly defended the local drug clinic and the council estate of "the Fields". As the news of his death spreads chaos breaks out about how to go on in upcoming elections.
opinion: This description is kept simple just because i do not want to spoil anything. This book once more shows Rowling's talent in story telling and it is hard to stop reading, even though the book is much darker as it is set in "real life". Definetely worth reading!


content: During the Second World War Sandrine Vidal joins the resistance when the Germans and Vichy French start their terror in Carcassonne and friends disappear. While she and her friends try everything to sabotage the Nazi occupants men on both sides try to find an ancient Codex that will help decide the war.
opinion: From the other books (read about them on my blog here >>> and here>>>) you're already used to the parallel story telling that entwines two different times and fates. There are some characters you're already familiar with as well. The story seems interesting enough but there is something flat and colourless about it all. One thing that became terribly annoying is Mosse's frequent use of French, German and Occitan that is not even always translated and sometimes feels plain wrong. It's a good read all in all, though. Maybe it's just my inability to combine the fantastic with the topic of this horrible war.


Kommentare:

  1. Oh weh... Asche über mein Haupt. Bei "Kate Mosse" dachte ich natürlich sofort an Model-Kate und war für einen Moment perplex, dass die sogar Romane schreiben kann. *blush* Wie gut, dass ich heute Morgen keine wichtigen Arbeiten zu erledigen habe. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Uh ha, unbedingt will ich ja was anderes von JK Rowling lesen als Harry Potter, ich hoffe ich komme bald mal dazu!

    Liebe Grüße,
    -Kati

    AntwortenLöschen
  3. Oha, ein positives Feedback zur Rowling... interessant. Damit rückt das Buch nun doch wieder auf meine Leseliste.

    AntwortenLöschen
  4. man muss einfach irgendwie abschütteln, dass da rowling schreibt... sich auf das buch einlassen.

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!