Dezember 09, 2016

kyoto strolls - kamo river and shimogamo shrine



Ich hab' jetzt schon öfter auf "einen neuen Blogbeitrag erstellen" geklickt und dann wieder aufgegeben. Irgendwie will sich Kyoto nicht so richtig in handliche Posts zerteilen. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir irgendwie zu wenig Zeit für die Stadt hatten. Aber bevor ich euch auch nächstes Jahr bloß mit Japanberichten beglücke (na, bis März geht das wohl noch?!), mach' ich einfach mal weiter.
Einen schönen Nachmittag haben wir entlang des Kamo mit einem Abstecher zu einem Schrein verbracht. Der Fluss hat uns eingeladen, einfach mal die Nase in die Frühlingssonne zu halten, heißen (!) Kaffee aus dem Automaten zu genießen, Adler und Kraniche zu beobachten... mitten in der Stadt.


I've clicked "create a new post" several times now but never actually found the right words. Somehow Kyoto doesn't want to be squeezed into nice posts. Maybe it's because we didn't have enough time for this city. I really don't want to spend all of next year (maybe i'm done in March?!) with the Japan trip, though, so i'll just continue somehow...
One nice afternoon was spend along the Kamo river with a little detour to a shrine along the way. It just invited us to enjoy some sun in our faces, a hot (!) coffee from one of the vending machines and watch cranes and eagles... a pleasant island of calmness in the city.

November 30, 2016

supreme burger grill & bar, berlin



Auch wenn der Burger-Hype langsam verebbt, sage ich nicht nein, wenn ich mit Tine einen neuen Laden testen kann. Die Bewertungen sahen gut aus und nach einem gemeinsamen Shopping-Trip muss man sich auch gebührend stärken.
Der Laden ist gemütlich, auch wenn man auf Sesseln vielleicht nicht optimal Burger essen kann. Der Service war gleich auffallend freundlich und die hausgemachten Limonaden waren eine willkommene und leckere Erfrischung. Die Burger waren durchaus schmackhaft, hätten aber gern mit passender (oder mehr) Soße daher kommen können... im Grunde musste man selbst belegen und konnte dann Majo/Ketchup verwenden, aber das ist ja doch anders als passende Burgersoße. Mein Hähnchen war wunderbar zart und auch bei Tine schmeckte alles gut. Die Pommes gab's zahlreich und in guter Qualität. Supreme Burgers ist auf jeden Fall einen Versuch wert - vielleicht komme ich auch noch einmal wieder um die Desserts zu versuchen, für die ich nach dem Burger einfach zu voll war.


Even though the burger hype is coming to an end, i'd never say no to testing a new location with Tine. The online rating looked fine and after a shopping trip you just need a good meal.
Supreme Burger is cozy, although armchairs might not be the perfect choice for eating burgers. The service was friendly from the start and the homemade lemonades were the perfect refreshments. Our burgers were good but would have been better with a dedicated burger sauce... you basically have to make your own burger with the given ingredients and could use the provided ketchup/mayonese but that's still different from a real burger sauce. My chicken was deliciously soft and Tine's burger was fine as well. The fries were plenty and tasty. It's worth giving Supreme Burgers a try and maybe i'll even come back to try some of the desserts which were too much for me after the burger.




Oranienburger Straße 26
10117 Berlin (Mitte)

November 23, 2016

kyoto tower, kyoto, japan



In Japan haben wir in jeder großen Stadt einen Aussichtsturm besucht und ich fand's immer ziemlich toll. In Osaka gab's einen Gutschein für Kyoto, sodass wir dort für einen reduzierten Preis hochfahren konnten. Ich wollte unbedingt den Sonnenuntergang abpassen und wir hatten es gerade so geschafft. Überall gibt es Ferngläser und Infos, was man so entdecken kann und so lange es noch genügend Licht gab, suchten wir den Horizont ab. Später war ein Blick in die Stadt selbst genauso spannend... Auch dieser Turm hat sein eigens Maskottchen - so niedlich.


During our Japan trip we visited an observation tower in every major city and i always enjoyed the experience. In Osaka  we'd gotten a voucher for Kyoto Tower, so we could go up for a reduced fare. I really wanted to be up there for the sunset and we made it just in time. There are telescopes everywhere and hints as to what to look for - as long as there was enough light we were searching the horizon. Later it was just as interesting to study the city itself... this tower has its own mascot as well - so cute.