März 15, 2011

marché aux puces de l'Elbe

{flohmarkt an der elbe}


Am vergangenen Samstag war ich mit Steph für den Elbe-Flohmarkt bei der Dresdner Albertbrück verabredet. Dank des wunderbaren Wetters war ich mal nicht mißmutig ob des frühen Aufstehens und freute mich, dass unser Mini-Blogger-Treffen (haha!) mir den vollen Genuss dieses Frühlingstages (auch wenn die Bilder zum Teil komischerweise nicht danach aussehen, gab es den ganzen Tag strahlenden Sonnenschein) bescherte.



Die Ausbeute bestand neben guten Gesprächen aus allerhand schönen Dingen, die das Retro-Herz höher schlagen lassen... spannend war auch zu sehen, wie viele Mädchen über den Markt schlenderten, die ihre Nerd-Brillen zurecht rückten und frisch aus Mode-Blogs entsprungen zu sein schienen. Überhaupt... warum sehen die jetzt alle so gleich aus, die jungen Hüpfer?




Zuerst konnte Steph zuschlagen und es gab einen Rock zum Umnähen, eine Tasche und Tücher. Am nächsten Stand mit Schmuck wurden wir dann beide fündig (mein neu erworbener Löwenring mag enorm kitschig sein, aber er hat sich in mein Herz geschlichen und nur einen Euro gekostet) . Wobei ich mir kurz auf die Schulter klopfen möchte, denn den grünen Ring hatte ich entdeckt und als "perfekt für Steph!" erklärt. Die Ohrringe, die ein bisschen wie Plektren aussehen, hat sie aber ganz allein gefunden...








Während unseres Spaziergangs ließ ich mir von einem Mädchen, das selbst gemachte Stoffsachen (Beutelchen, Nähsets) verkaufte, eine neue Hülle für mein Handy nähen, weil ich es gern mal fallen lasse und ohnehin eine schöne Verpackung dafür haben wollte. Ich konnte den niedlichen Stoffen einfach nicht widerstehen... und außerdem muss man ja junge Künstler unterstützen ;) Nachdem wir bei Vintage-Taschen  (endlich habe ich eine braune gefunden, die ich mag!) auch noch einmal zugeschlagen hatten, beschlossen wir das Weite zu suchen, um nicht noch mehr Geld auszugeben.





Anschließend waren wir noch auf einen Kaffee in der Dresdner Neustadt. Beim Zurücklaufen zur Bahn fiel uns allerdings ein Straßenhändler mit selbst gemachtem Schmuck auf, an dem wir nicht vorbei kamen. Der gute Herr macht die schönsten Ohrringe und Pins selbst, indem er sie mit Stoffen bezieht, die jedes Mädchenherz höher schlagen lassen. Der Clou ist seine eigene Erfindung in Form eines Ringes mit Magneten, der es ermöglicht, die Pins als Ring zu benutzen... sich jeden Tag neu erfinden, wird dann ganz einfach...Ohrringe gibt es auch davon...






Wie erwähnt, wollte ich mir auch noch den Chor-Flashmob ansehen, von dem ich gehört hatte... leider verwechselte ich jedoch die Einkaufszentren und stand pünktlich in der Altmarktgalerie während in der Centrums-Galerie geträllert wurde. Augenzeugen berichteten mir aber, dass es ein voller Erfolg gewesen sei. Aus Frust stürzte ich mich also noch einmal ins Zara (Wie jetzt? Ausrede? Quatsch!) und entdeckte prompt einen Rock, der mir schon früher zugesagt hatte, für die Hälfte des Preises (zu bestaunen hier).




Wer sagt, dass Shoppen nicht auch glücklich machen kann, der ... äh... ist nicht ich x)




Kommentare:

  1. hey julchen.
    1. ich muss dir ein paar fotos von deinem blog klauen. danke :)
    2. du wirst heulen, wenn du hörst, was mit meinem magnetring passiert ist: ich war am gleichen abend zur russendisko in der scheune und hab den ring vor'm händewaschen in meine jackentasche gesteckt. what happend? na logen-irgendjemand hat mir meine jacke daraufhin geklaut -.-
    grüßle

    AntwortenLöschen
  2. moin waldfee

    1. kein ding... nur bitte ordentlich zitieren... nicht das sich das mal negativ auf die karriere nieder schlägt o.O

    2. großer mist! warum nur klaut jemand jacken??? und auch noch mit ring!? manno... sowas ist doch wirklich dämlich... ich lege hiermit formalen protest ein! (ich hab' noch gelbe ohrringe für dich zum trost - willste?)

    AntwortenLöschen
  3. Aaaaaaach, die Steph und du ihr gehört zusammen? :)Was für ein wundervoller Shopping-Tag, mir gefallen alle Sachen total gut. *seufz* Auf unseren Flohmärkten gibt es echt immer nur Ramsch.

    AntwortenLöschen
  4. naja... zusammen gehören, ist ein bisschen übertrieben... aber wir kennen uns auch ohne blog (sie hat mich ja erst dazu inspiriert)

    AntwortenLöschen
  5. die julia war nämlich meine sprachwissenschafts-tutorin im ersten semester. alter schwede, ist das lange her:2004? und ich glaub, sie hat mich dann auch noch durch sprawiII gebracht.
    @julia: das s/w-foto find ich übelst cool. hab gleich mal alle meine profil-bilder ausgetauscht. da kann ich dich schlecht crediten (neologismus), aber ich hoffe, du verzeihst mir in anbetracht der tatsache, dass ich am wochenende einen schweren verlust erlitten hab :(
    ps: der plural von plektron ist also plektren. good 2 know.

    AntwortenLöschen
  6. musste alles verraten, steph? (ich bringe jeden durch sprawi... jeden, der will zumindest... ach, wie war mir das peinlich, als du mir vorm prof um den hals fielst... schönschön)

    klar, kannste das foto so benutzen (hab's bissl beschnitten, damit du etwas anonymer bist)... nur beim bloggen, wäre ich scharf auf'n link gewesen... guter trost für den verlust - dann nimm! ;)

    questions concerning german? ask the language geek xD

    AntwortenLöschen
  7. das war dir peinlich? ich war doch noch so klein und neu und überfordert. und du: die erfahrene, ältere sprawi-frau... ;)

    AntwortenLöschen
  8. naja... ich hab mich schon gefreut drüber... aber ich schätze mal, dass tutoren normalerweise nicht von ihren studenten stürmisch geknuddelt werden ;)

    und: nimm das "ältere" zurück.... bittebitte

    AntwortenLöschen
  9. du hast mir süßes gegeben. damit musstest du rechnen. by the way- du bist doch älter als ich, oder? bist du nicht schon fast 30 oder so? :D (sry)

    AntwortenLöschen
  10. ah, stimmt, dextro-energen und kinder-riegel für eine gute prüfung...

    ja, recht haste... altaltalt... so alt, dass ich schon manchmal vergesse, wie alt... also... äh... naja... ihr jungen dinger versteht das doch gar nicht...

    AntwortenLöschen
  11. Du hast unseren Flashmob-Link vergessen! Nur deswegen bist Du doch in die Stadt! Erinnerst Du Dich?? ;-)

    AntwortenLöschen
  12. @ Julia & Steph - Wie nett, dass ihr auch so befreundet seid!

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!