Januar 15, 2017

sending postcards from itoya, tokyo


So, jetzt bin ich einfach mal in die nächste (und letzte) Stadt unserer Japanreise "gesprungen"... vielleicht berichte ich später noch über liegen gebliebene "Reste", vielleicht auch nicht. Zum Reisen mit dem Railpass und den wahnsinnig tollen Zügen kommt bestimmt irgendwann ein Extrapost - irgendwann.

Sich Tokio für den Abschluss der Reise aufzuheben, war eine gute Entscheidung. Natürlich nahmen Ende März die Touristenmassen zu, aber Tokio ist sowieso immer "voll". Nachdem wir schon eine Weile in Japan unterwegs waren, war die Reizüberflutung der Großstadt einfacher zu bewältigen und wir steuerten all unsere Ziele ziemlich sicher an.
Nachdem wir unser Gepäck im Hotel verstaut hatten, sollte es erstmal Richtung Ginza gehen - das ist ein ziemlich schickes Shopping-Viertel. Uns interessierten Tiffany, Chanel und Co. aber nicht wirklich. Unser Ziel war Itoya. jeder Papier- und Stift-Liebhaber weiß, wie toll japanische Schreibwaren sind. Hier wollten wir unbedingt unsere Postkarten abschicken (es gibt einen Briefkasten IM Laden!) und unsere Augen an all den tollen Sachen sättigen.


I just made the jump now and we're visiting the next (and last!) city of our Japan trip... maybe i'll write about some more details of the things i skipped, maybe not. A post about traveling with the Japan Rail Pass and the truly awesome trains will come up definitely - some day. 

Keeping Tokyo for the finale of our trip was a good decision. The number of tourists was increasing by the end of March of course, but Tokyo is simply always crowded. After having traveled Japan for a while it was easier to deal with this huge city and not to be overwhelmed by it.
After we stored our luggage at the hotel we went to Ginza first - that's a fancy upscale shopping district. We were not really interested in Tiffany or Chanel though. We headed straight for Itoya... everyone who loves paper and pens knows how amazing Japanese stationery is. We wanted to write and send our postcards from here (there's a mailbox INside the store!) as well as drool over all the nice things there.


Kommentare:

  1. Hast du dir denn gar nichts mitgenommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab' dort tatsächlich nichts gekauft... tinte war mir etwas zu schwierig zu transportieren und ansonsten gab's einfach zu viel, als dass ich mich entscheiden hätte können :D
      es war aber wirklich ein fest für die augen (und mein papeterie-herz) - reicht ja auch mal...

      Löschen

thanks for taking the time to leave a comment!