Januar 12, 2017

books i read #12/2016




Warum mein Buchkonsum letztes Jahr ein kleines bisschen abgeflaut ist, dürfte euch seit dem letzten Post klar sein... ich hab' unheimlich viel Material zu Schwangerschaft und Kind verschlungen und bin auch öfter als sonst einfach mal über einem Buch eingeschlafen. 
Ich danke euch in jedem Fall für all die lieben Wünsche und Worte! Es ist so schön zu wissen, dass ihr euch mitfreut!

Natürlich hab' ich wieder etwas aus der Mercy-Thompson-Reihe von Patricia Briggs gelesen. "River Marked" (dt. Siegel der Nacht) geht ein wenig mehr auf Mercys Wurzeln ein und hat mich mal wieder unterhalten, auch wenn ich nicht von einem bleibenden Eindruck sprechen kann. Mittlerweile fühlen sich die Charaktere so ähnlich an, wie von einer guten Fernsehserie... die Bücher haben dadurch etwas schön leichtes.

"Off to Be the Wizard" (dt. Plötzlich Zauberer) von Scott Meyer habe ich über eine Goodreads-Freundin entdeckt (danke, Karo!). Ich habe festgestellt, das ihr Buchgeschmack auch meinen ziemlicih gut trifft und wenn die Ideen nicht aus der Lieblingsbuchhandlung kommen, dann eben aus der Bloggosphäre. Der Hauptcharakter entdeckt, dass er mithilfe eines Computerprograms seine Lebensrealität verändern kann. Leider bleibt das nicht unbemerkt und er sieht sich staatlicher Verfolgung ausgesetzt. Daraufhin beschließt er einfach ins Mittelalter auszuwandern. Tolle Idee! Spannend. 

Wenn ich einmal einen Autor mag, kann der sicher sein, dass ich jedes seiner Bücher lese. "Britt-Marie War Hier" (orig. Britt-Marie var här) ist schon das dritte Buch von Frederik Backman und auch dieses mochte ich sehr gern. So ein bisschen was fürs Herz ist um Weihnachten ja auch keine schlechte Idee. Die Hauptfigur ist eine überaus akkurate Hausfrau im besten Alter, die das Chaos der Welt durch strikte Regeln und geordnetes Besteck zu zügeln versucht. Als sie einen Job in einem kleinen Kaff antritt, gerät natürlich alles ins Wanken... vielleicht durchschaut man die Geschichte schnell, aber die Figuren sind dennoch schön gezeichnet und das Lesen lässt einen durchaus glücklich/traurig/belustigt/... Seufzen.


The reason for my decreased reading last year should be obvious after the last post... i read tons of stuff about pregnancy and children (instead) and fell asleep over my books more often, too.
Well, i really wanna thank you all for your congratulations, wishes and kind words! It is a wonderful feeling to know that you're happy with me!

Of course i read another Mercy Thompson book by Patricia Briggs."River Marked" is focused a little more on Mercy's heritage and kept me well entertained without leaving a big impression. By now it feels like just following a good TV show which gives the books something easy and light.

"Off to Be the Wizard" by Scott Meyer was a book i discovered via goodreads (thanks, Karo!). The main character here discovers that he can manipulate his reality with a computer program. Unfortunately it doesn't go unnoticed and to escape being prosecuted he decides to immigrate to the Middle Ages. Great Idea! Exciting!

Once i like an author it's likely for me to read all of their books. "Britt-Marie Was Here"  (orig. Britt-Marie var här) is the third book by Frederik Backman and i am happy to say it was another nice read. The main character is a housewife in her sixties who tries to tame the world's chaos with clean surfaces and properly sorted cutlery. When she takes on a job in a small forgotten town everything starts to unravel... of course. Maybe it's rather easy to get the plot but the characters seem so dear and a well drawn.

Kommentare:

  1. Da ist mir doch glatt entgangen, dass du schwanger bist! Herzlichen Glückwunsch :) :) :)

    AntwortenLöschen
  2. Off to be the wizard klingt interessant...
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. 3 Bücher finde ich durchaus gut für einen Monat - vor allem weil du ja zusätzlich auch noch liest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der dezember war so alles in allem in ordnung ;)

      Löschen
  4. Das Frederik Backman-Buch klingt wie das perfekte Buch für die S-Bahn!

    -Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das liest sich auch in häppchen ganz gut, denke ich ;)

      Löschen
  5. Die Mädels haben mir letztes Jahr zum Geburtstag Mercy-Kurzgeschichten auf Englisch geschenkt (bzw Kurzgeschichten aus dem Serienuniversum). Die sollte ich endlich mal lesen, bisher kenne ich nämlich nur die deutschen Übersetzungen der Bücher von Patricia Briggs.

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!