September 07, 2016

miyajima, japan - first impressions



Die Insel Miyajima, die man von Hiroshimas Stadtmitte aus ganz leicht mit einem Boot ansteuern kann, zählt -wie so viele Sehenswürdigkeiten Japans- zum Unesco Weltkulturerbe. Das häufig fotografierte Torii (Tor) im Wasser vor dem Itsukushima-jinja (Schrein) ist eines der Wahrzeichen Japans und sorgt für reichlich Touristen.
Wie die Partner-Insel Mont Saint-Michel wird auch Miyajima stark von Gezeiten beeinflusst, sodass man zur richtigen Zeit (also bei Flut) die besten Bilder von diesen Sehenswürdigkeiten machen kann, weil sie dann quasi im Wasser schweben.
Begrüßt wird man nach dem Verlassen des Bootes übrigens gleich wieder von wilden Rehen, die die gesamte Insel bevölkern - mir erschienen diese Zeitgenossen aber etwas unverfrorener als die Grazien in Nara... man sollte alles Essbare gut sichern. Vor allem wenn man gebannt aufs Meer schaut und vom Sandstrand ganz verzückt ist, können sich die listigen Rehe leise anschleichen und die leckeren Kekse sind Geschichte.


The island Miyajima is really easily reached by boat from Hiroshima's centre. It counts -as so many Japanese sights do- as a Unesco World Heritage Sight and the Torii (gate) in front of the Itsukushima-jinja (shrine) is one of Japan's most iconic sights which makes for a never ending flow of tourists.
Just as its partner island Mont Saint-Michel Miyajima is strongly influenced by the tides, which also means you should wait for the flood to take the nicest photos as the main sights appear to be floating in the water by then.
Once you leave the boat and enter the island you are greeted by wild deer again that can be found all over Miyajima - i felt like they were a lot cheekier than their relatives in Nara... you should really hold on to your food. Especially when you're enjoying the view of the sea and the delight of a nice sandy beach you might not notice how a deer is sneaking up on you and your delicious cookies are lost forever...


Kommentare:

  1. Huch, die Menüleiste oben ist weg :D

    Das sind ja Wahnsinns-Bilder *_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war auch unser sonnigster tag, glaube ich... da bezweifelt man fast, dass es hier eigentlich mitte märz ist :D

      danke!

      Löschen
  2. I never envy the guys who put that shrine post in the water

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guess it's some kind of spiritual service - that puts a new perspective on work like that...

      Löschen
  3. Wow, wie wunderwunderschön! Ich war noch nie in Japan und sehe irgendwie in letzter Zeit ständig und überall tolle und für mich überraschende Fotos!
    Xx
    Rosa Larissa Klara
    conscious lifestyle of mine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :) es ist wirklich wunderschön dort :) japan ist in jedem fall eine reise wert!

      Löschen
  4. Das Bild mit Reh vor dem Tor ist genial ;)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder! Ja, das Tor war mir auch schon irgendwie "bekannt" ...

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!