September 08, 2015

le mois en livre #08/2015




... und schon ist der Sommer wieder vorbei! Seit wann geht das alles so schnell? Was habe ich im August überhaupt gelesen? Gut, dass mir goodreads mittlerweile hilft, meinem Sieb-Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen!

Christopher Moore ist ein Autor, den ich schon sehrsehr lange mag. Seit seiner "Bibel nach Biff" habe ich jedes Buch von ihm gelesen. "The Serpent of Venice" (dt. "Der Schelm von Venedig") begrüßt uns mit bekannten Figuren aus "Fool" und knüpft ganz ähnlich an Werke von Shakespeare an. Vielleicht war ich nicht in Stimmung, aber so richtig kam ich nicht rein ins Buch. Vielleicht hatte ich auch zu hohe Erwartungen?! Es blieb leider nur "ganz nett".

Bei "Moriarty" (dt. "Der Fall Moriarty") von Anthony Horowitz sah das mit der Stimmung anders aus. Während ich arbeite, höre ich gelegentlich gern Hörbücher und die Sherlock-Holmes-Geschichten klangen mir noch nach... die Erzählstimme in meinem Kopf schlug gleich einen ähnlichen Ton an und ich war sofort in der Geschichte angekommen. Bezaubernd, wie die Geschichte an den Reichenbachfällen weiter gesponnen wird. Man kann das Buch aber auch gut lesen, ohne dass man alle Romane von Arthur Conan Doyle kennt.

Als leichte Lektüre für unterwegs gab's wieder einen Roman von John Green. "An Abundance of Katherines" (dt. "Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)") richtet sich eher an Teenager, macht aber trotzdem Spaß. Der Protagonist Colin bezweifelt gerade, dass aus seinem Wunderkind-Dasein etwas im Erwachsenenalter übrig bleibt und außerdem hat seine Freundin Katherine XIX. (Nummer 19, weil alle seine vorherigen Freundinnen auch Katherine heißen) mit ihm Schluss gemacht. Um den vom Liebeskummer und Selbstzeifeln geplagten Colin abzulenken, überredet ihn sein Freund Hassan zu einem Roadtrip... ein bisschen berechenbar, ein bisschen sehr süß, aber einfach schön geschrieben.

Mit David Nicholls "Us" (dt. "Drei auf Reisen") war ich wieder unterwegs, da sich die im deutschen Titel genannten Drei (Vater, Mutter, Kind) auf Europa-Reise befinden. Dass Connie sich nach zwanzig gemeinsamen Jahren eventuell von ihrem Mann Douglas trennen möchte und dass ihr Sohn ein ziemlich kompliziertes Verhältnis zu seinem Vater hat, macht die ganze Sache zur Herausforderung. Ich habe zusammen mit Douglas gelitten und bin öfter auch ins Grübeln gekommen. Schönes Buch.


.. i guess summer is over already! Why is everything so fast lately? What did i even read in August? I'm grateful for goodreads helping my leaky brain to remember that at least!

Christopher Moore is an author whom i've been liking for a veryvery long time already. Since "Lamb" i have read every one of his books. "The Serpent of Venice" is greeting us with characters from "Fool" and borrows heavily from Shakespeare's works as well. Maybe i wasn't in the right mood but i had a hard time getting into the book. Maybe my expectations were too high?! It was simply nice - nothing more. 

"Moriarty" by Anthony Horowitz was a different story mood-wise. While i am working i occasionally listen to audiobooks and the Sherlock Holmes stories were still echoing in my ears... the narrator in my head struck a similar note immediately and i could dive into the story easily. Lovely how the story of the Reichenbachfalls is being unfolded. I am sure it's possible to read the story without knowing the novels of Arthur Conan Doyle.

To have something "light" to read while traveling i picked another John Green novel. "An Abundance of Katherines" might be more suited for a teenage audience but it's a fun read anyway. The protagonist Colin is currently worrying about what will be left of his being a wunderkind once he's an adult and on top of that his girlfriend Katherine XIX. (number 19 because he's only been dating girls by the name Katherine) has dumped him. To cheer up the lovesick and self-doubting Colin his friend Hassan convinces him to go on a road trip... a little predictable, a little too sweet but nicely written.

David Nicholls' "Us" took me on a journey as well. Connie is considering divorce after twenty years of being married to Douglas. The couple decide to figure out everything after traveling through Europe with their son. The complicated relation between him and his father makes the journey even more of a challenge. I was suffering together with Douglas and it got me thinking several times. Lovely book.


Kommentare:

  1. Wow, ich bin seit Woooochen am gleichen Buch. Vielleicht müsste ich es mal weglegen und ein neues anfangen. Aber das fällt mir so schwer, denn eigentlich finde ich das Buch gar nicht schlecht. Vielleicht muss ich mir feste Lesezeiten vornehmen... Das letzte Buch klingt sehr interessant!

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt einen neuen Roman von John Green? Gemerkt! Danke für den Tipp x)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nö, so richtig neu ist der nicht... das internet sagt 2006 :)

      Löschen
  3. Ich glaube, von den Büchern ist für mich nichts dabei, aber mein Stapel ist auch noch hoch genug, so dass das vielleicht ganz gut ist ;) Aber ich frage mich jetzt gerade, wie du es schaffst, beim Arbeiten Hörbücher zu hören? Mich lenkt das immer von allem anderen ab :D
    Und, obwohl das überhaupt nicht Thema des Posts ist: Ich finde deinen Pulli toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön - ich mag streifen :)

      hörbücher funktionieren natürlich nur, wenn ich nicht gerade selbst höchst wichtige texte verfassen muss - außerdem höre ich englische sachen (besonders wenn ich auf deutsch arbeite) und oft sind das bücher, die ich schon gelesen habe ;)

      Löschen
  4. Von Christopher Moore habe ich glaube die Vampir-Bücher mal gelesen ... und von John Green steht "Eine wie Alaska" noch auf meiner Liste.

    Gerade lese ich "Die 5. Welle" - falls du Interesse hast ... *zwinkerzwinker* ;-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, alaska liegt auch noch auf meinem stapel :)
      die 5. welle klingt ein bisschen gruselig... aber vielleicht schau ich's mir mal an *blinzelzwinker* :D

      Löschen

thanks for taking the time to leave a comment!