Dezember 04, 2014

hans im glück - berlin




Ich rede mich einfach gar nicht mehr raus und präsentiere euch munter weiter leckeres Futter in Berlin. Meine Burger-Suche führte mich letzte Woche zusammen mit Tine (Gänseblümchen), die sich netterweise selbst aufopfernd für Testessen zur Verfügung stellt, ins momentan gehypte "Hans im Glück", Friedrichsstraße.
Allein die Inneneinrichtung ist einen Besuch (am besten mit Reservierung!) wert. Obwohl das Lokal sehr groß ist, wird es zwischen den Birkenstämmen schnell gemütlich. Die Wartezeiten waren vertretbar, besonders wenn man bedenkt, dass einen die armen Kellner manchmal vor lauter Bäumen nicht sehen... die Auswahl ist ziemlich groß und nicht unbedingt günstig. Wer es schafft vor 17.00 Uhr da zu sein, kommt in den Genuss eines Mittagsmenüs. Dabei sind ein Getränk (was hier auch schon bis zu 5 Euro kosten kann), Salat oder Fritten und ein abschließender Kaffee/Espresso/Cappuccino für 4,50 Euro und der Burger (zu seinem ausgewiesenen Preis).
Ich entschied mich für die Klassiker mit einer Rhabarber-Apfel-Schorle und Tine entschied sich für die gesündere Variante mit Salat und vegetarischem Drei-Käse-Hoch-Burger. Die Pommes mochte ich sehr, der klassische Burger war gut, aber keine Offenbarung. Der Salat war anscheinend sehr lecker - mit Wallnussöl - und der Burger ebenso. Hier sollte man eventuell doch die Spezialitäten in Angriff nehmen, wenn man etwas besonderes möchte. Im Mittagsmenü war das Ganze auch preislich in Ordnung. Mein persönliches Highlight war (neben Tine natürlich) die Idee, in den Toilettenräumen die Geschichte von Hans im Glück via Hörbuch zu verbreiten. Hier ist alles auf den Namen abgestimmt. Netter Service, nettes Ambiente - man könnte glatt wiederkommen... da es sich um eine Kette handelt, könnte man aber auch die Filialen in Bremen, Düsseldorf, Essen, Flensburg, Hamburg, Heilbronn, Köln, Lübeck, München, Münster, Nürnberg, Recklinghausen, Regensburg, Rosenheim, Rügen, Stuttgart oder Wuppertal besuchen.


Alright, enough with the excuses... i am simply going to keep presenting my food experiences in Berlin. My burger search led me to the very hip "Hans im Glück" (referring to the fairy tale "Hans in Luck"), Friedrichsstraße last week - i had the pleasure of being accompanied by the very nice fellow blogger Tine (Gänseblümchen) who is self sacrificingly willing join me for those eating tests.
Just the interior is worth a visit (with reservation, please!). Although the place is rather spacious it gets cozy in between all those birch trees. We did not have to wait too long for service. The options are vast and not too much of a bargain. Should you be able to make it there before 5pm you can grab a lunch menu. For additional 4.50 Euros (additional to the burger price) you'll get a drink (which sometimes can be as expensive as 5 Euros itself), a salad or fries and a coffee/espresso/cappuccino to round things up.
I went for the classic burger while Tine had the more healthy option of salad and a vegetarian burger. I really liked the fries and the burger was good but not a revelation. The salad was made with walnut oil - a delight according to Tine - the burger was tasty. Maybe you should opt for the specialties here if you're up for a new surprising taste. Because of the lunch menu it was affordable. My personal highlight (apart from Tine of course) was the idea to play the story of "Hans im Glück" as an audiobook in the lavatories. Everything here relates to the restaurant's name. Nice service, nice atmosphere - i could imagine myself coming back... or visiting one of their branches in Bremen, Düsseldorf, Essen, Flensburg, Hamburg, Heilbronn, Köln, Lübeck, München, Münster, Nürnberg, Recklinghausen, Regensburg, Rosenheim, Rügen, Stuttgart or Wuppertal.


Friedrichsstraße 101
10117 Berlin

Kommentare:

  1. Ich war vor ein paar Wochen auch dort und fand es total nett. Mir hat es gefallen, dass es mal ausgefallenere Burger gab. Ich hatte einen mit Hähnchen, Mozzarella und getrockneten Tomaten. Super lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Ui, vielleicht muss ich den in Stuttgart mal testen :) Wobei die Preise schon etwas happig sind, 3,20 für Pommer -_-

    AntwortenLöschen
  3. @ Mo: Bin dabei, falls du Begleitung brauchst. Wir müssen uns eh 2015 durch Stuttgart mampfen. ;-)

    Schön, dass ihr euch wiedergesehen habt. :-)

    AntwortenLöschen
  4. *hach* Das war so schön mit Dir :)
    Ich schmumel schon in meinem Kalender und überlege wann ich das nächste Mal könnte :D

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Mmmh, das sieht unwahrscheinlich lecker aus. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Hin und wieder hat es auch so seine Vorteile in Berlin zu wohnen...

    Liebe Grüße

    Valerie

    AntwortenLöschen
  6. Auf den Bildern sieht es schon nach ein bisschen zu vielen Bäumen aus ;)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!