Oktober 30, 2013

free walking tour - berlin



Vielleicht habt ihr von diesen Touren ja schon gehört. Mir sind sie zuerst in Paris aufgefallen, dort habe ich sie aber nie gemacht. In Berlin dachte ich, es wäre eine gute Idee unseren Herbstbesuch mit dieser Tour beginnen zu lassen. Treffpunkt war das Brandenburger Tor, wo wir Nummern bekamen und noch ein bisschen rumstanden, bevor Paul uns aufrief und wir mit gefühlten zwanzig anderen Touris hinter unserem Guide hinterherstiefelten. Ich war sofort ein bisschen skeptisch, als er meinte, dass wir hier in der Runde neue Freunde sehen und uns nach der Tour sicher alle total lieb haben... nacheinander gaben wir unsere Nationalitäten durch (ich war halt mal schnell Französisch) und dann ging's schon los. 
Unsere Tour führte uns vom Brandenburger Tor, durch die Akademie der Künste, zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas, zum Checkpoint Charlie, über den Gendarmenmarkt zur Humboldtuniversität und auf der Museumsinsel endete der Ausflug.
Paul war vor allem ein sehr leidenschaftlicher Erzähler, der Geschichte aufs Kürzeste zusammenfasst und spannende Fakten abfeuert, ohne dass einem der Kopf raucht. Ich hab einiges Neues gelernt und einen schönen Überblick zur Berliner Mitte bekommen... auch wenn er anscheinend viel weiß, lässt Paul viel Raum für eigene Gedanken oder Fragen. Einzig seine Zweifel, ob er zu viel reden würde, wir uns langweilen könnten oder nichts verstünden, haben mich ein wenig genervt... war vielleicht auch die Tagesform. Insgesamt war ich sehr zufrieden, dass wir Paul zugeteilt bekommen hatten... der schien mir der beste Guide für uns an diesem Tag.
Besonders mag ich, dass man selbst entscheiden kann, ob und wie viel man für die Tour bezahlt... das läuft alles freiwillig ab, wobei man sich schon genötigt sieht eine Kleinigkeit zu geben, da Paul nicht anderweitig bezahlt wird.
Ich werde auf jeden Fall weitere Touren ausprobieren (Homepage  >>>). Wie sieht's mit euch aus? Kennt ihr die Touren? Was sind eure Erfahrungen?

Brandenburger Tor

Denkmal für die ermordeten Juden Europas




Checkpoint Charlie 
(der Typ auf dem Bild ist übrigens nicht Charlie!)

Paul

Konzerthaus

Französischer Dom

St. Hedwig mit Baugerüst


Maybe you've already heard of those tours... the first time i came across free walking tours was in Paris, although i never took one there. In Berlin i thought it would be a nice idea to start the autumn visit with it. We met at the Brandenburg Gate where we got numbers and waited a little before Paul called our numbers and we followed our guide with about twenty others. I was very sceptical when he said that we'll all be friends after this tour... after we'd all said where we come from (i was French for the day) we started...
The tour went from Brandenburg Gate through the Academy of Arts to the Memorial for the murdered Jews of Europe, to Checkpoint Charlie, on to Gendarmen Market and Humboldt University, to Museums Island where we ended the tour with a well deserved round of applause.
Most of all Paul was a very passionate story teller who was able to give shortened summaries of all the important and interesting historical facts without making your head spin. I've learned several new things and also got a nice overview of Berlin's centre... even though he seems to know a lot he always leaves enough space for questions and your own thoughts. The only thing that annoyed me a little was his constant doubt wether he'd talked to much or we could be bored... just an off day maybe. All in all i was pleased to have had Paul as our guide - seemed to be the best for this day - and us.
I really like the fact that you decide yourself if and how much you tip at the end. All up to you. Somehow you really feel the need to give a little something, though, because the guides are not paid otherwise.
I am sure i'll try other tours as well (more information here >>>). What about you? Have you already taken a free tour? What are your experiences?

Topographie des Terrors
Humboldt Universität (Juristische Fakultät)
Denkmal zur Erinnerung an die Bücherverbrennung
memorial in remembrance of the book burning
Neue Wache

Kommentare:

  1. This sounds brilliant, I'll definitely look into free waling tours on my next trip.

    AntwortenLöschen
  2. die Touren kenne ich und finde sie toll. Haben sie bisher in Berlin, Paris, Edinburgh, Hamburg und Amsterdam mitgemacht und wurden nie enttaeuscht :-)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt sehr interessant. Die Frage wäre ja, ob ihr hinterher wirklich alle Freunde geworden seid?! ;)

    Irgendwo habe ich mal von ähnlichen Touren gelesen, die von Obdachlosen durchgeführt werden. Das ist eine klasse Idee, finde ich.

    AntwortenLöschen
  4. nee, das mit der freundschaft war nix... wir sind zwar ganz enthusiastisch noch in eine bar gegangen (paul's idee natürlich) und haben uns einfach an einen tisch zu londonern gesetzt, aber die sache mit dem small talk hat nicht funktioniert o.O
    immerhin konnte ich paul so in ruhe fragen, ob ich sein foto benutzen darf und im schnelldurchlauf mehr von seiner familiengeschichte erfahren (australischer&schweizer pass) :)

    AntwortenLöschen
  5. *g* Und wieder eines der großen Rätsel gelöst. Nämlich: Wer ist eigentlich Paul? (Frei nach der Werbung von "du darf*st) ;))

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!