Juni 05, 2013

le style de dresde

{nach dresdner art}


Die erste Hälfte unserer Aufnahmen vom Paar-Shooting (klingt doch irgendwie brutal) waren ja sehr romantisch. Mit den Elbwiesen und der Altstadtkulisse natürlich ein Leichtes. Perfekt für die Eltern, Großeltern und Tanten... oder diese Schmacht-Momente, die man so hat, wenn man sich zurück erinnert. Wir wären aber nicht wir, wenn dabei nicht auch schräge Bilder entstanden wären. Wunderbare Grimassen, Versuche sich gegenseitig in die Elbe zu schubsen oder einer Straßenbahn hinterher zu rennen. Muss man jetzt aber auch nicht alle zeigen (sonst werden wir ja nie fertig).
Für den zweiten Teil sind wir dann gen Neustadt gelaufen. Da habe ich es auch schnell aufgegeben, meine Schuhe noch länger zu tragen. Zu heiß, zu viele Pflastersteine und der Ersatz der Ersatzstrumpfhose (ja, beim Shooting war ich leider schon bei Nr.2 - Nr.1 war eigentlich sooo schön gewesen) wollte ja auch noch zum Einsatz kommen. Je näher wir diesem eher alternativen Viertel Dresdens kamen, desto unbeeindruckter waren die Menschen, denen wir begegneten... bei Arnauds Lieblingsdönerladen gab es ein Foto mit dem Lieblingsmitarbeiter und in der Fotokiste natürlich auch einen Streifen, der unseren großen Tag verewigte...




The first half of our couple shooting (still sounds kinda brutal to me) was rather romantic. Easy with the Elbe river, its meadows and the silhouette of the nice old town of Dresden. Perfect for parents, grannies and aunts... or those fluffy pink moments when you're recalling all those memories. It would not be us though if we did not have some special pictures - wonderful grimaces, funny faces, attempts to throw each other into the river or running after trams. No need to show them all. (otherwise we'll never finish here)
For the second part we walked over to the Neustadt quarter. On the way i quickly gave up wearing my shoes any longer. Too hot, too many cobblestones and the substitute of the replacement tighs (yes, during the shooting i was wearing number 2 already - sad because number 1 had been so nice) wanted to get their job done as well. The closer we got to this more alternative part of Dresden the lesser people noticed us (or our outfits)... at Arnaud's favorite food stand we took a picture with his favorite waiter and the photobooth had to immortalize our special day as well...







photos: Juliana Socher//www.chrononauts.de
(weird colors are mostly my fault)

Kommentare:

  1. Du musstest die Ersatzstrumpfhose ersetzen und die Schuhe ausziehen?! Das ging ja wirklich an die Substanz. ;D

    Wie lange hat das Shooting eigentlich insgesamt gedauert?

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Das sind wirklich tolle Fotos - ich finde auch mit denen kann man ganz prima schmachten! ;) :)

    AntwortenLöschen
  3. Am besten gefällt mir "Glück gehabt"!

    AntwortenLöschen
  4. insgesamt waren wir gute zwei stunden unterwegs... aber das lag eher an all den wegen. von den fotos gibt es nicht tausend varianten. motiv gesehen, foto gemacht, fertig. (tolle models eben)

    auf "glück gehabt" bin ich auch stolz - das hab ich entdeckt :)

    AntwortenLöschen
  5. das foto von der fotokiste, während ihr drin sitzt, ist großartig!

    AntwortenLöschen
  6. Super Fotos! Ganz toll - so nen Automaten möchte ich auch mal finden.

    AntwortenLöschen
  7. ab nach dresden... oder berlin... da gibt es welche :)

    AntwortenLöschen
  8. Jaja, das Foto im Fotoautomat, so toll!!!!!!! Ohhh und unter dem "glückgehabt" und *hach* und überhaupt, die Fotos sind alle so super!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Dazu fällt mir nur folgendes ein: Einfach nur.... schön :-)

    AntwortenLöschen
  10. Awww die Bilder hatte ich bisher verpasst - wunderschön! (: Da hat die Fotografin das Flair der Neustadt toll eingefangen und gleichzeitig eure eigene Persönlichkeit (ich kenne euch zwar nicht, aber so fühlt es sich an). (: Supertoll!

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!