Juni 13, 2013

gâteau de mariage

{hochzeitstorte}


Sooo... und weil ihr alle so fleißig ausharrt und immer so geduldig auf alle Hochzeitsberichte wartet, gibt's jetzt erstmal ein schönes Stück Kuchen! Vielleicht ist langsam die Luft raus, aber das passt schon irgendwie... das war sie nämlich zu diesem Moment auch. Die Gäste waren völlig erschlagen von der Stadtrundfahrt und dem strahlenden Sonnenschein. Außerdem mussten sie ja auch eine Weile auf das Brautpaar warten, weil das nämlich wegen Fotowahn, ungeplanten Baustellen und einem Unfall (nicht das Paar, alles gut, nichts schlimmes!) unterwegs "leicht" verspätet eintraf. Fanden die alle irgendwie nicht so gut. Dafür wurde die heimlich herzu getragene Hochzeitstorte nicht unter üblichen Jubelrufen angeschnitten, sondern ganz leise. Es gibt aber zumindest Beweisfotos, das ich die "Oberhand" hatte, auch wenn man in Frankreich diese Tradition (die haben ja auch ganz andere Hochzeits-Leckereien) anscheinend nicht kennt. (Juliana hatte Pause und Christiane hat alles geknipst. Ich sag ja, dass sie toll ist!)
Wir hatten uns etwas eher einfaches ausgesucht. Zwei Torten ohne viel Krimskrams, Verzierungen  oder Buttercrème. Die "Paris-Torte" ist mit dunkler und heller SchokoladenMousse sowie WilliamsBirnen (Arnauds Wahl) gefüllt gewesen und die "Dresden-Torte" durfte sich über ein Himbeer-Joghurt-Innenleben freuen. Außen waren beide mit einer leichten Sahneschicht eingestrichen und die Stadt-Silhouetten waren aus blau gefärbtem Marzipan. Lecker!




Aaaalright... because you all have been so patiently waiting for all the wedding posts without complaining it is time to share some cake with you! Maybe you already feel a bit tired but that is fitting somehow... no difference to the real day. Our guests were tired from the city tour and the hothothot sunshine. In addition they had to wait "a bit" for the happily married couple as it was late because of photo madness, unplanned building sites and an accident on the way (not them, everybody ok-was nothing bad!). They did not like that somehow. Maybe that's why the wedding cake (that had been sneaked in just after us) had been silently cut without the usual cheering. At least there is proof of me having the "upper hand", even though this tradition does not really seem to exist in France (they have other delicious treats for weddings). Juliana was on a break and  Christiane did not forget to take pictures! (told you she's wonderful!)
We had chosen something quite simple. Two cakes without frills, frippery or butter cream. The "Paris cake" had been filled with dark and milk chocolate mousse as well as William's pears (Arnaud's choice) and the "Dresden cake" was happy to be stuffed with raspberries and yoghurt. Outside they both had a thin layer of cream and the silhouettes were made of blue marzipan. Delicious!







Restaurant Luisenhof: sehr empfehlenswert wegen der wunderbaren Aussicht, der hauseigenen Konditorei und dem super-leckeren SonntagsBrunch, sonst voller Touristen und oft mit gestresstem Personal besetzt // location Luisenhof: highly recommended for the view, their very own confectionary and the yummy Sunday brunches - otherwise a bit touristy and occupied by a stressed staff

Kommentare:

  1. yeah, keine Buttercreme! Als Gast waere ich vor Freude um den Tisch gesprungen - von wegen Luft raus ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ob mit oder ohne Buttercreme- ich nehme alles. Ich bin ein Tortenmonster. Und wenn ich die Bilder sehe, dann könnte ich schon wieder.... ;D

    AntwortenLöschen
  3. Nix Luft raus!!!!!!!!!! Meeeeeeeeeeeeehr! Die Torte sieht richtig toll aus, ich hätte gerne von Dresden und Paris ein großes Stück *hihi* Habt ihr ein Stück für den ersten Hochzeitstag eingefroren? Eine "Tradition", von der ich erst vor kurzem gehört hab... also bei Lilly, meine ich. Gut, das war gar nicht vor kurzem. Ach egal, du weißt, was ich meine.

    Ich muss dir wirklich mal ein gigantisches Kompliment aussprechen! Was ihr auf die Entfernung auf die Beine gestellt habt ist der Hammer. Ein Setting wie eures kriegen viele Paare ja nicht mal hin wenn sie die Location direkt im Haus haben^^ Ich gucke ja so gerne diese Hochzeits-Vergleich Sendungen auf Vox und so und bei einigen denke ich mir echt, dass man sich zumindest etwas Mühe hätte geben können - und die Leute feiern in der Regl ja vor Ort UND wollen eine Competition gewinnen. Also DU bist auf jeden Fall meine Siegerin der Herzen!

    AntwortenLöschen
  4. danke! :)

    Alice... ich werd' gleich rot :D die torte hat nicht überlebt - wir haben die reste am sonntag vor der heimfahrt verputzt. für den ersten hochzeitstag haben wir uns ein Glas hochzeitsmarmelade aufgehoben. die hält auch ohne tiefkühlfach :D
    siegerin der herzen... ohlala... jetzt werd ich wirklich rot :)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Bilder - ich war leider noch nie auf einer Hochzeit, schniff. :(

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die Luft ist bei mir auch noch nicht raus. ;-) Und, ich mag schlichte Hochzeitstorten ohne viel Kitsch. Die Füllungen klingen auch lecker, hätte ich beide probiert. :D

    AntwortenLöschen
  7. Total tolle Idee mit den beiden Torten! Wirklich individuell! Und leckere Füllung. :o)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!