Juli 04, 2012

muffins pour cédric

{muffins für cédric}



Arnauds Bruder wohnt seit unserem Umzug nicht mehr so weit entfernt und hat einen schönen großen Balkon. Da ist es doch praktisch, dort einen Sommer-Nachmittag zu verbringen... ohne Mitbringsel geht das nicht und so gab es Muffins. Am liebsten mochte ich die kleinen Pfirsiche Aprikosen als Zutat, die wir am Vortag frisch gekauft hatten.
Zutaten: (alles eher nach Gefühl) 100g Mehl, Backpulver, 40g Zucker, Vanillezucker und Zimt nach Belieben, ein Becher Naturjoghurt, 30g Pflanzenöl, 1 Ei, 1 Banane, 2 Pfirsiche, Walnüsse und Apfelcaramell (klingt angeberisch, aber probiert einfach Honig oder sowas), Milch
Zubereitung: zuerst separat die trockenen Zutaten und die anderen (Früchte klein geschnitten, Nüsse aber noch nicht!) vermischen, dann zusammenrühren, mit Milch auf die gewünschte Konsistenz bringen, Muffin-Förmchen zur Hälfte füllen und dann die Nüsse in Apfelcaramellcrème getaucht dazugeben, Muffin-Förmchen auffüllen, bei 180°C für ca. 25 Minuten in den Ofen




Arnaud's brother lives really close since we moved and he has a nice large balcony. Spending a sunny afternoon there consequently is a good idea... but not without bringing along something and that's why i baked something. my favourite ingredient were the fresh little peaches apricots that we bought the day before. So delicious!
Ingredients: (you may improvise, measures not too correct) 100g flour, baking powder, 40g sugar, vanilla sugar & cinnamon (take as much as u like), joghurt (about 125g), 30g oil, 1 egg, 1 banana, 2 peaches, walnuts and apple caramell (sounds fancy but u can try honey or other things), milk
Instructions: mix the dry ingredients and the others (the fruits nicely cut, the walnuts not yet!) separately, then mix both, use as much milk as you need to have this good doughy feel, fill your muffins half way, dip the nuts into the cream/honey/etc. and put them on the muffins, use the rest of the dough to cover all, bake for about 25 minutes, 180°C




Kommentare:

  1. Die Förmchen sind ja herzallerliebst :)

    AntwortenLöschen
  2. sehr möglich... ggem... ich kam einfach nicht auf den namen :D und weder Arnaud noch Cédric konnten mir weiterhelfen... danke!

    AntwortenLöschen
  3. Das war auch mein erster Gedanke, dass das Aprikosen sind. Aber, ist ja eigentlich egal. Hauptsache es schmeckt. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. jaja, die doofen blogs :D aber mit der farbe kannst du glaube ich nicht viel falsch machen, weil es kein krawumm blush ist, sondern es wirklich natürlich ist, wenn man es vorsichtig dosiert

    AntwortenLöschen
  5. Oh lecker! Die würde ich jetzt gerne probieren.
    Ueber Deinen Kommentar habe ich mich gerade sehr gefreut! Das mit den Falten kommt hin - ein liebes lustiges Gesicht wirkt auch im Alter noch schön, doch Bitterkeit zeichnet.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!