September 10, 2011

auster - the book of illusions




Gebt Paul eine Chance! Nachdem mich "Man in the Dark" bereits davon überzeugt hatte, dass mein erster Versuch in Sachen Auster einfach an der blöden Übersetzung, meiner damaligen Unreife oder eventuell auch den Illuminaten gescheitert war, griff ich beherzt zu, als sich mir der nächste Roman bot.

Im "Book of Illusions" wird von David Zimmer erzählt. Er verliert bei einem Flugzeugabsturz seine Familie und fällt daraufhin in schwere Depressionen. Eines Tages sieht er einen Stummfilm und dessen Hauptdarsteller Hector Mann bringt David unverhofft wieder zum Lachen. Von nun an macht er es sich zur Aufgabe, alle verfügbaren Filme Manns, der nach 12 erfolgreichen Filmen einfach von der Bildfläche verschwand, zu sehen, sie zu analysieren und darüber zu schreiben. Kurz nach Erscheinen seines Buches (des ersten überhaupt zu diesem Thema) bekommt David einen Brief von Ms. Hector Mann, die ihn auffordert, den Stummfilm-Star persönlich zu treffen. Da er einen Scherz vermutet, geht er nicht wirklich darauf ein und außerdem hat er sich gerade in die nächste große Aufgabe gestürzt - die Übersetzung eines französischen Romans.
Eines Abends steht dann aber Alma Grund vor Davids Tür. Sie will ihn überzeugen, Hector zu treffen, da dieser sterbenskrank sei und alle seine Filme, die er nach seinem plötzlichen Verschwinden gedreht hatte, binnen eines Tages nach seinem Tod vernichtet werden sollten. Ab diesem Moment wird die Geschichte rasanter...

Auch dieser Roman von Paul Auster liest sich wieder gut weg. Der Mann findet einfach eine Sprache, die mir zusagt. Mehr!




Give Paul a chance! After  "Man in the Dark"  i was already convinced that my first attempt in reading Auster had simply failed because of the stupid translation, my immaturity or maybe even the illuminati. So i delightfully accepted the next novel.

"The Book of Illusions" tells the story of David Zimmer. He loses his family in a plane crash and suffers severe depressions afterwards. When one day a silent comedy with Hector Mann brings him the first smile in years he decides to find out more about this guy who has been missing since the 1980ies. He watches all of Hector's movies, analyzises them and writes a book about his research (the first with this topic). After the book has been published David receives a letter from Ms Hector Mann who asks David to meet the actor in person. Suspecting a prank he does not really care and is deeply burried within his next task anyway - the translation of a french novel.
One evening Alma Grund waits for David at his house and tries to convince him to see Hector one last time before it is too late. She tells him that Hector's movies will be destroyed within one day after his death which i rather close... from this moment on the story gets more intense...

Another fine read by Paul Auster. This guy just has a certain style that really appeals to me. More!

Kommentare:

  1. Ich bin so gar keine Lese-Maus. Es fällt mir immer wahnsinnig schwer, ein geeignetes Buch mit passendem Thema zu finden :-( Aber das hier hört sich ganz gut an... mal sehen, ob ich die Muße finde, mal wieder zu lesen...

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt echt gut!

    Leider habe ich noch so viele Bücher bzw. es stehen schon so viele Bücher auf meiner Wunschliste, aber nächstes Jahr gibt es das Buch ja hoffentlich auch noch :)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!