März 08, 2011

une observation en rose

{eine beobachtung in rosa}


Wenn man die Gelegenheit hat, einen französischen Privathaushalt zu besichtigen, gibt es spätestens beim Besuch der Örtlichkeiten eine spannende Entdeckung. Das erste Mal, als ich einen Freund besuchte, war ich einfach nur verblüfft und vermutete fast, dass er seinen Haushalt um eine neue Frau erweitert hatte, die jetzt eben die Einkäufe fürs Bad übernommen hatte... oder dass er - im schlimmsten Fall - "Mann's genug" war rosa sehr zu mögen. Ich spreche vom Toilettenpapier. Aber weit gefehlt, auch bei meinem Freund fand sich rosa-farbenes Papier... und ich war mir ganz sicher, dass er diese Farbe nicht sonderlich mag!






Mein pink-farbener Buddha (Brigitte von Boch, Geschenk meiner sehr aufmerksamen Mutter - [j zeigt auf eine Katalogseite] "Oh, der gefällt mir aber gut!" - [eine Woche später sagt j's Mutter] "Schau mal in das Paket dort!") passte allerdings gut dazu, wie ich fand, und das Mysterium klärte sich auch bald ein bisschen. Es gibt einfach sehr wenig weißes Toilettenpapier zu kaufen. Es scheint zwar gerade ein Wandel statt zu finden, aber man bekommt eben fast nur rosa und neuerdings lindgrün oder vanillegelb. Rosa ist meist auch am preiswertesten. Mich irritiert die Farbe jedoch einigermaßen und so gibt es bei mir nun maximal ein zart getöntes Muster auf weißem Grund.





Warum die Franzosen gerade diese Farbe als bevorzugte auserkoren haben, konnte ich bis heute nicht herausfinden... nun kann aber keine(r) behaupten, nicht vorgewarnt worden zu sein - nur weil das Toilettenpapier in einem französischen Örtchen rosa ist, muss der dazugehörige Badbesitzer nicht auf Männer stehen oder exzentrisch sein... er kann gar nichts dafür!

Kommentare:

  1. Mir gefällt das Farbige ja allgemein sehr gut... das wieso, weshalb, warum würde mich aber auch brennend interessieren *g*

    AntwortenLöschen
  2. ... man gewöhnt sich schon irgendwie an die farben... aber rosa??? bisher konnte mir´s noch keiner erklären und wenn man's googelt, kommt man auch nur bei diversen blogs raus... ich forsche weiter!

    AntwortenLöschen
  3. Hm, also warum ist unser Toi-Papier Weiß? Hat wahrscheinlich was mit der Herstellung zu tun. Und wieso wurde die Financial Times auf rosa Papier gedruckt?! Damit sie unter den anderen Zeitungen hervorsticht... soll französisches Toilettenpapier etwa herausstechen? Oder hat irgendeine First-Lady das mal beschlossen? Weiß deine französische Familie das nicht? Hast du mal auf französisch gegoogelt?

    AntwortenLöschen
  4. C'est abraham Lotus qui a inventé le paier toilette doux, pendant une crise hémorroïdaire

    Le papier toilette rêche a été inventé par Onk, homme des cavernes du journal de mickey lors d'un trop plein d'ascaris.

    Bertrand d'Alibert en 1245, par contre le fait de les relier entre-elles par simple pliage ne date que du 19 siècle et c'est à un anglais qui a déposé le brevet : Lord Walter ... (je me rappelle plus le nom)

    Les feuilles pré-découpées ne sont pas si petites mais vous devez avoir un gros cul.

    Ni la longueur, ni l'épaisseur ne sont normalisés par contre la largeur oui, elle est de 9,9 cm (1/3 de 29,7)

    C'est le même inventeur que celui qui a inventé le tissu teint : un chinois du nom de Wang Hao Kui (enfin c'est ce que dit la légende), il suffit de mélanger un colorant à de la pâte à papier. Il ne déteint pas car il est teinté dans la masse et le colorant est indélébile.

    Le papier toilette se recycle de lui-même dans les fosses septiques et redevient engrais pour végétation.

    Also isses der Chinese schuld?!

    AntwortenLöschen
  5. das beschäftigt dich ja ganz schön ;)

    eine theorie, die durchaus möglich ist: reines weiß ist einfach teurer (bleichen) und rosa wirkt irgendwie angenehm beim kaufen...

    "meine franzosen" sind ratlos und kaufen es meist, weil es in der mittleren kategorie das billigste ist :)

    AntwortenLöschen
  6. Schick mir mal deine e-Mail Adresse an meine alice.astonishland@googlemail.com - finde deine hier nicht :D

    AntwortenLöschen
  7. steht doch rechts oben ;)

    louveaparis@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  8. jetzt weiß ich auch, warum mein guter freund richard seinen frankreich-aufenthalt mit "nach frankreich fahr ich nur noch auf ketten" kommentierte. und ich dachte, es liegt am französischen bier...

    AntwortenLöschen
  9. xD

    ... aber das bier ist auch schxxxe und deutsches ziemlich teuer...

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!