Januar 24, 2011

un après-midi de livres

{ein Bücher-Nachmittag}

Mit großer Freude verbringen Arnaud und ich ab und an einen Nachmittag in Bücherläden. Stöbern uns durch die Regale, zeigen uns unsere Schätze und gehen meist zufrieden (weil mit mindestens einem Beutestück) wieder nach Hause. Die beste Art des Shoppens eigentlich - irgendetwas "passt" immer, irgendetwas kann man sich immer leisten, es hält auch länger als eine Saison... und selbst wenn man nichts kauft, hat man nicht dieses leere Gefühl, was einen manchmal nach dem Klamotten-Shoppen überkommt, wenn man partout nichts finden kann...



Das heißt ja nicht, dass man sich nicht auch für den Buchladen "schick" machen kann... ich bin gerade sehr zufrieden mit dem H&M-Woll-Pulli, den ich im Schlussverkauf (jajaja... aber das ist auch das einzige für den Januar! wirklich!!!) erworben habe. Sieht man auf den Bildern vielleicht nicht so gut... ist aber auch egal... das war ein bequemes und schickes Wohlfühl-Outfit. (Bluse, Pulli, Gürtel - H&M, Jeans - Only, Socken - Weihnachtsgeschenk von Mutti, Schuhe - andré) Mit meinen Haaren habe ich auch ein wenig experimentiert... allerdings reicht's immernoch nicht wirklich zur Heidi-Frisur... müssen sie noch ein bisschen wachsen.





Edit:

Die korrekte Bezeichnung der Frisur ist wohl "Milchmädchenzöpfe" und bei Mel von Idée Géniale kann man hier ein Tutorial finden... am besten funktioniert die Frisur mit überschulterlangem Haar. Wenn man kürzere Haare hat, kann man die Zöpfe (wie ich) etwas weiter oben ansetzen oder sich am Einflechten von Kunsthaar versuchen. Immer wieder erstaunt bin ich, wie lange es dauert, bis eine Frisur lässig bzw. unaufwendig aussieht.

Kommentare:

  1. Die Frisur ist toll! Heißt die Heidi-frisur? Dazu würde ich mir zu gerne mal ein Tutorial ansehen...

    AntwortenLöschen
  2. danke für das lob :)

    zum namen/tutorial hab ich noch einmal etwas im post hinzugefügt...

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!