November 08, 2010

bien vu

Jemand hatte angedeutet, dass sie gern meine neue Welt mit meinen Augen sehen möchte... vielleicht wollen das ja auch andere... dann versuchen wir das doch mal ;)

"Bien vu" ist übrigens eine ziemlich günstige Marke hier... letzte Woche habe ich mich in deren Aprikosen-Tartelettes verliebt... die Packung hat nur zwei Tage überlebt... war genau das richtige zum Kaffee oder Tee :)



 Auch die Mülltonnen in Vincennes haben gestreikt... ich habe nur nicht verstanden, wofür eigentlich...















wunderschön... diesen Anblick durfte ich die gesamten ersten Tage aus meinem Fenster genießen... und draußen... sehr schönes Herbstwetter hier... bisher zumindest... denn jetzt gibt es typisches Novembergrau, Regen und Wind... brrrrrrrr










der Beweis für gesunde Ernährung und die erfolgreiche Einführung des klassischen deutschen Abendbrots in Frankreich ;)

... Dein Kräutersalz ist übrigens sehr lecker, Bistra :)










die Hausfrau an der Waschmaschine...wir haben leider noch keinen großen Spiegel... und da macht man schon mal lustige Fotos, wenn man ungefähr wissen will, wie man aussieht und ob man sich so auch unter die schicken Pariserinnen wagen kann...

Kommentare von meiner persönlichen Expertin?












und wenn´s kalt wird... ? genau! Schlagersüßtafel... miam!

das Heimatnotfall-Paket hat schon stark abgenommen... die meisten Süßigkeiten versuche ich mir für den Advent aufzuheben... schon allein weil Arnaud meint, das Sandmännchen sähe aus wie ein kleiner Weihnachtsmann... naja... trägt eben den roten Mantel... die Schlagersüßtafel musste aber schon dran glauben...
ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal ein so großer Fan von Hausmacher Leberwurst werden könnte... aber es schmeckt und riecht eben wie Heimat... und ist einfach lecker!






Bei dem regnerischen Novemberwetter des letzten Wochenendes bot es sich an, einfach mal drinnen zu bleiben, zu lesen und Tee zu trinken... Am Sonnabend hatten wir zwar versucht, uns in die Stadt zu wagen, sind aber so nass geworden, dass wir uns dann lieber mit Essen eindeckten und beschlossen es uns gemütlich zu machen. Bei unserem kurzen Spaziergang konnten wir erneut eine Veranstaltung der Streikenden Pariser sehen… um eine kleine Bühne nahe der Metro-Station „Nation“ tanzten viele Regenschirme und boten zusammen mit der Musik ein schönes Bild… dennoch… zu nass und nach den wunderbar warmen letzten Tagen ein etwas zu großer Umschwung fürs Gemüt.

So kam ich also dazu, endlich „Was wir nicht haben, brauchen sie nicht“ (Link zum Buch) von Dieter Moor zu Ende zu lesen. 
Darin berichtet der Schweizer, wie er mit seiner Frau ein Bauerngut in Amerika, Brandenburg, kauft und die erste Zeit dort über- und erlebt. Mir hat besonders die anschauliche Erzählweise gefallen… da ich ja eine lange Zeit grenznah an Brandenburg gelebt habe, kamen mir die dialektalen Einschübe ziemlich vertraut vor… sehr kurzweilig…

und zum Abschluss ein wunderbares Bild, das ich letzte Woche, als ich mit Charles in Paris unterwegs war, entdeckt habe...





Kommentare:

  1. Meine liebe weit wegge Julia, schön hast Du das hier gemacht. Weiter so. Da hat man auch später mal seine Freude dran. :-) Und da Du ja eine Ahnung hast, wie es hier abgeht,.... Wann kommst Du zurück??? ;-) Man liest sich und planen wir mal einen Besuch bei Euch, oder?

    AntwortenLöschen
  2. hey, bin ich die persönliche expertin? :D ich würd das outfit ja gern mal im ganzen sehn, aber was ich sehen kann, gefällt mir ausgesprochen gut. da ich nie zeit habe/mir nehme, um mich mal bißchen mit der welt zu beschäftigen: weshalb streiken die pariser denn gerade?
    und was ich noch sagen wollte: schönes layout!
    grüßle aus dd
    steph

    AntwortenLöschen
  3. yvonne:
    danke für die blümchen :)
    über besuch freuen wir uns auch...

    steph:
    klar bist du meine expertin ;)
    wer denn sonst???

    die franzosen streiken wegen der geplanten senkung des rentenalters... aber ansonsten findet sich auch immer irgendein anlass... die machen das echt gern xD

    merci merci merci :*

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!