Juni 02, 2016

himeji castle, japan



Das schönste japanische Schloss auf unserer Reise haben wir uns in Himeji angesehen. Es war einer dieser ersten sehr warmen Frühlingstage und so waren wir nicht die einzigen Besucher (es war auch Wochenende und die Japaner sind die fleißigsten Touristen ihres eigenen Landes)... das hat dem Spaß (dieses Mal) aber keinen Abbruch getan. Zusammen mit einer großen Menschenansammlung sind wir die Treppen des Schlosses nach oben und unten geeilt, haben einige der Nebengebäude erkundet und sind durch die Außenanlagen spaziert. 
Das Schloss gibt es bereits seit dem 14. Jahrhundert, aber jeder Schlossherr hat dem Gemäuer einen eigenen Abdruck und/oder weitere Gebäude gegeben. Die Fische auf den Giebeln sehen je nach Ära immer leicht unterschiedlich aus und auch die Ziegelabschlüsse tragen immer einen anderes Symbol. Diese Gemäuer haben viel Geschichte gesehen und sogar den Bomben des Zweiten Weltkriegs widerstanden... 
Freiwillige boten Touren an (auch in English), machten Fotos an günstigen Punkten (und dazu noch wirklich gute) und standen für Fragen zur Verfügung. Wir hatten einen wirklich tollen Tag in Himeji (über den schicken Garten erzähle ich euch später mehr). Wenn alles blüht ist es sicher noch viel schöner dort (aber wohl auch noch voller). Zum Glück war das auch einer der wenigen Orte, wo wir tatsächlich schön touristische Postkarten bekommen haben (deswegen habt ihr fast alle Schloss-Motive!)... und in das Schloss-Maskottchen kann man sich ja nur verlieben!


This castle was the most beautiful and impressive one on our trip. It was one of those first warm days of spring and so we found ourselves amongst a huge tourist crowd (it was during the weekend and the Japanese are really diligent tourists in their own country)... we still had tons of fun, though. With climbed up and down the stairs with all those people like it was a game, enjoying the view, exploring all the buildings, walking the castle grounds.
Himeji-jo has been around since the 14th century and every owner added their touches to it - the fish on the roof look a little different in each era, as well as the tiles and their symbols. These stones have seen so much history and even withstood the World War II bombings...
There were volunteers everywhere - offering to take you on a tour (in English as well), to take your photo in nice spot (and good ones as well) or just answering your quesions. We had a really nice day in Himeji (i'll tell you more about the awesome gardens later). Once everything is blooming it must be even more beautiful there (and maybe too crowded as well). Fortunately this was also one of the places that offered some nice touristy postcards (which is why most of you got a castle on your cards!)... and how not to fall in love with that cute castle mascot?!

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Gebäude, aber was für ein krasser Kontrast zu der modernen Stadt im Hintergrund?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese kontraste findet man in japan sehr oft direkt nebeneinander... allerdings merkt man auf dem gelände rund ums schloss gar nicht mehr viel von der stadt :)

      Löschen
  2. Voll schick.. und so anders als man sich so ein Schloss vorstellt. Also von hier so.
    Das Bild mit der Katze und den Fischen ist ja super :D
    LG :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die haben wir ewig beobachtet - kriegt sie den fisch!? :D

      Löschen
  3. Echt toll, und die Kanäle sind auch wunderschön!

    -Kati

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!