November 12, 2015

le mois en livre #10/2015

Nick Hornby Funny Girl


Es wird ja wirklich langsam mal Zeit, meine Bücher aus dem Oktober vorzustellen. Leider habe ich einfach keine tollen "Julia liest"-Bilder hinbekommen (böses Novemberlicht!), aber mit einer bloggerfreundlichen Deko (Hallo, kleiner Globus!) kann ich euch hoffentlich auch zufrieden stellen. Im Rückblick sieht es fast so aus, als hätte ich mich fleißig auf Halloween vorbereitet. Es gibt sehr viele übernatürliche Ereignisse!
Angefangen habe ich mit Christopher Moores "Second Hand Souls" (im August erschienen, hab' keine deutsche Ausgabe gefunden), dem Nachfolger von "A Dirty Job" (dt. Ein Todsicherer Job). Wir sind also wieder in San Francisco und mit den Seelen der Stadt stimmt etwas nicht. Meine Lektüre des ersten Buchs (erschienen 2006!) liegt schon so lange zurück, dass ich mich nicht mehr an alle Figuren deutlich erinnern konnte. Trotzdem war das mal wieder ein ganz guter Moore. 
Die Bücher von Nick Hornby finde ich meistens ziemlich gut. Auch "Funny Girl" (dt. Miss Blackpool) war da keine Ausnahme. Barbara zieht aus der Provinz ins wilde London, um Komikerin zu werden. Zuerst scheint das ziemlich hoffnungslos, aber dann findet sie sich in einer Sitcom wieder - als Hauptdarstellerin. Sehr unterhaltsam und gut geschrieben.
Mit Genevieve Cogmans "The Invisible Library" (dt. Die unsichtbare Bibliothek) wird's wieder fantastisch. In der Bibliothek, einem Ort jenseits von Zeit und Raum, werden besondere Bücher gesammelt und erforscht. Deren Beschaffung ist die Aufgabe von Bibliotheksmitarbeitern wie Irene Winter. In diesem Buch wird sie in eine viktorianische Version Londons geführt, um eine bisher unerforschte Grimm-Variante zu sichern. Spannend, schnell gelesen, in Ordnung...
Jetzt wird es auch noch magisch! "A Discovery of Witches" (dt. Die Seelen der Nacht) von Deborah Harkness ist mir im Buchladen einfach so ins Auge gesprungen und ich habe spontan zugegriffen. Es geht um Diana Bishop, eine leidenschaftliche Historikerin, die in Oxford an einem Paper arbeitet. Als ihr in der Bibliothek ein altes Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre magischen Kräfte nicht mehr länger ignorieren und wird plötzlich von Hexen, Dämonen und Vampiren verfolgt. Ich war beim Lesen immer völlig gefesselt, auch wenn ich danach gar nicht sagen konnte, warum eigentlich. Hexen und Vampire funktionieren wohl einfach bei mir. Es hat sich sofort ein Film vor meinem inneren Auge abgespielt.

Was habt ihr so gelesen? Habt ihr Empfehlungen für mich?!

E-Reader Moore
It is about time that i introduce my books of October. I had a lot of trouble to take my usual "Julia reads"-photo (damn you, November light!) but i hope you're alright with the blogger friendly decoration around my e-reader (hello, little globe!). Looking back it kind of seems like i tried preparing for Halloween. So many supernatural occurrences!
I started with Christopher Moore's "Second Hand Souls". This book follows "A Dirty Job" but as i read it such a long time ago i couldn't remember all the characters anymore. We're back in San Francisco and something's wrong with the souls of the city. Entertaining read.
I usually like Nick Hornby's books and "Funny Girl" is no exception. It is about Barbara who leaves her provincial hometown for swinging London to be a comedian. First that seems to be absolutely hopeless but then she finds herself in a sitcom - as the main character. Very well written, very entertaining.
And we're back to the fantastical with Genevieve Cogman's "The Invisible Library". Said Library is a place out of time and space where special books are collected, preserved and researched. Aquiring those is the job of library employees like Irene Winter. We follow her to a Victorian version of London to collect a Grimm book with some rare additions. Thrilling, quick read, alright.
I stumbled upon Deborah Harkness in the bookshop and just grabbed it. The main character of "A Discovery of Witches", Diana Bishop, is a passionate historian working on a paper in Oxford. When she stumbles upon an old manuscript in the library she finally is forced to face her magical powers that she has been denying for so long and suddenly sees herself chased by witches, demons and vampires... i was always completely absorbed into the story while reading and had trouble stopping, although i couldn't tell you why afterwards. I guess that witches and vampires just work for me.  

What did you read? Do you have any recommendations for me?!

Cogman - The Invisible Library

Kommentare:

  1. Wie du schon festgestellt hast, habe ich leider diesen Monat keine Empfehlungen für dich ;) In nächster Zeit wird das auch nichts mit Fantasy wie mein Blick auf den Bücherstapel ergeben hat...

    AntwortenLöschen
  2. Haha, bloggerfreundliche Deko! :-D
    4 sind ja aber auch nicht schlecht, jede Woche eins!

    -Kati

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!