September 01, 2015

nibelungenmuseum worms



Ja, ein bisschen Worms gibt es noch. Ich hoffe, ihr kommt einfach weiter mit. Ein unerwartetes Highlight war das Nibelungenmuseum für mich. (Mit der Eintrittskarte zu den Festspielen darf man auch einmal gratis ins Museum.) Allein dass das Museum in alten Stadtmauern und Wachtürmen untergebracht ist, finde ich sehr schick. Man bekommt Audioguides (die gibt es dann auch in der Kinderversion oder in Fremdsprachen) und versinkt damit in die Nibelungenwelt. Es fühlt sich an, als würde man in einem Hörbuch spazieren gehen. Mag ich. Auch Mario Adorf, den man hauptsächlich hört, passt gut zur Stimmung. Im ersten Turm läuft man durch die Sagenwelt, über die Mauer durch Wormser Geschichte und im zweiten Turm geht's eher um literarische Hintergründe (die Linguistin in mir hatte mehrere Rückblenden in Mediävistik-Seminare zu verkraften). Im letzten Turm gibt's auch diesen tollen Ausblick. Egal, wie das Wetter ist, die Scheiben sind leicht getönt und alles sieht hübsch aus. Schön. Zuletzt gibt es noch das "Mythenlabor", wo man in die Aufführungsgeschichte der Nibelungensaga eintauchen und verschiedene Versionen sehen kann. Das Museum war nicht sonderlich voll - natürlich ein Pluspunkt, wenn die Hauptsaison quasi vorüber ist. Die Zeit war wie im Flug vergangen - ich wurde sicher zwei Stunden gut unterhalten. Kann ich empfehlen...


Yap, there's still some stuff to do in Worms and i hope you'll just come with me. The Nibelungenmuseum was an unexpected highlight for me (you can use the ticket for the "Festspiele" for one free visit). Just the location of the museum - in old town walls and barbicans - is really nice. First you'll receive audio guides (also available in children's versions and different languages) and with those you'll immerse in the Nibelung's world. It's a little like taking a tour in an audio book. Like it. The first tower shows you details of the saga, the walls lead you through some of Worms' history and the second tower is more about the literature background (the linguist in me had to deal with severe throwbacks to medieval studies seminars). The last tower also provides you with that lovely views. No matter the weather, the glass windows are somehow tinted to make it look nice. Finally there was the myth lab that shows you the history of different Nibelung versions and how they're interpreted in the arts. The museum was not really full which made the immersion in all those stories easier. I've been well entertained and spend at least two hours there without noticing the time fly by. I can really recommend this for your visit...

 

Kommentare:

  1. Sieht toll aus - aber wenn die Ausstellung gut gemacht ist, kann ich mir eh alles angucken!

    Hab einen ganz tollen Tag heut,
    -Kati

    AntwortenLöschen
  2. Sieht gut aus!!
    Mal wieder tolle Bilder!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wie lange warst du denn in Worms?! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gar nicht so lang... äh... ich kann mich nicht erinnern :D ich wurde sofort unfreiwillig dem rhythmus der festspielmitarbeiter angepasst (frühstück am nachmittag und auch mal erst um 9 ins bett gehen) und das macht die tage dann leider irgendwie matschig (ich glaub' es waren drei)

      Löschen

thanks for taking the time to leave a comment!