Mai 21, 2015

le marrakesh berlin



Wir pausieren heute mal kurz mit unserem kleinen Köln-Ausflug und essen einen Happen in Berlin. Ich habe nach dem Fußmarsch jetzt auch Hunger (höhö)... 
Jetzt werdet ihr allerdings sehen (naja, vielleicht auch nicht?!), dass ich die schickere Kamera, die ich über ein halbes Jahr benutzen durfte (danke, Schwiegerfamilie!), wieder abgeben musste und wir zurück beim Mini-Modell sind. Bis ich mich entschieden habe, welche schöne große tolle Kamera ich mir zulege (Tipps sehr willkommen!), müsst ihr leider wieder mit einer geringeren Bildqualität leben.
Huch, wir wollten doch über Essen reden!?

Die nach Frankreich eingewanderten Nordafrikaner haben eine ganz spezielle Küche mitgebracht, die bei meiner Schwiegerfamilie durchaus hoch im Kurs steht. Das in Deutschland wieder zu finden, ist nicht ganz so einfach - ja, und dann stolpert man über ein Restaurant wie "Le Marrakesh"!
Ich kann mich kaum entscheiden, aber die Couscous-Gerichte klingen einfach verlockend. Arnaud nimmt ein Tajinen-Gericht. Mit dem Besitzer kann man übrigens auch auf Französisch sprechen, wenn man mag... der Tee ist schon mal sehr lecker. Ich steh' auf diese typischen Minztees.
Das Essen lässt einige Zeit auf sich warten, aber es ist gemütlich und anscheinend wird das Tagesgeschäft gerade erst so richtig begonnen. Neben einem anderen Paar sind wir die einzigen Gäste. Das kommt davon, wenn man Mittagessen geht.
Langsam kommt auch der große Hunger und als die Gerichte auftauchen, sehen wir gleich, das der für diese Portionen auch notwendig ist. Das Gemüse ist wunderbar gegart - darauf kann man schon mal warten. Als der Couscous im Mund ein bisschen stiebt, frage ich nach Extra-Sauce, die auch ohne Murren gebracht wird. Unser Kellner will ganz genau wissen, ob und wie es denn schmeckt.
Vielleicht sieht's ein bisschen aus wie im Klischee (weiß ich nicht, ich fand's aber hübsch), vielleicht wartet man ein bisschen lange und vielleicht isses auch ein bisschen teuer (für Berlin)... das Essen insgesamt ist aber frisch und lecker, der Service zuvorkommend freundlich und wir fanden es sehr nett dort.


We'll take a break with our little Cologne trip today because all the walking made me hungry and we'll grab a bite in Berlin...
Now you're gonna see (or maybe not?!) that i had to give back the nice camera that i was using for more than six months now (thx, in-laws!) and that i am back to my simple mini-camera. Until i have decided for a nicer bigger more awesome model (ideas welcome!) you have to live with a lesser quality of my photos. Oups! Weren't we supposed to talk about food?!

In France i tasted the special food that immigrants from North Africa brought with them for the first time and my in-laws really like it. It's not too easy to find the same experience in Germany now. Except when you're living in Berlin maybe. Anyway, we wer happy to stumble upon "Le Marrakesh"!
I can't really decide and just go for a couscous meal while Arnaud chooses a Tajine. You could speak with the owner in French if you wanted to btw...the tea is already quite something. I really like those typical mint teas.
Our order seems to take its time but it's quite cozy here and it looks like they've just started business for the day. With another couple we're the only guests. Well, that's what happens when you go out for lunch.
Slowly we're getting really hungry which we notice is a good thing as our meal arrives - it looks like a lot. The vegetables are wonderfully soft but not overcooked - a good reason to wait. When the couscous feels a little too dry i ask for extra sauce which they bring without trouble. Our waiter reall wants to know if and how we like everything.
Maybe the interior looks a little clichée (i am not sure but i think it's rather cute), maybe you wait a little long and maybe it's a little expensive (for Berlin standards)... the food is fresh and tasty, the service is friendly and we really liked it there.




Gärtnerstraße 2
10245 Berlin

Kommentare:

  1. Oh, das klingt toll - würde ich supergerne probieren, wenn ich mal wieder in Berlin bin! In Leipzig gibt's zwar schon einiges an Restaurants, aber eine solche Perle konnte ich noch nicht entdecken. Das Interieur ist auch echt toll. (: Danke fürs Mitnehmen, liebe Julia!

    AntwortenLöschen
  2. mit Couscous kann man mich immer kriegen - ich glaube ich muss meine Tajine mal wieder entstauben

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!