April 16, 2015

zsa zsa burger



Es ist schon wieder viel zu lange her, dass wir zusammen Burger gegessen haben! ZsaZsa stand schon länger auf der Liste als Empfehlung eines Kollegen, aber in der Ecke von Berlin bin ich irgendwie selten unterwegs... und dass, obwohl der Ku'damm nur einen Steinwurf weit entfernt ist. Was einem gleich auffällt, wenn man die Motzstraße (herrlicher Name, oder?!) runterläuft, sind die vielen Regenbögen und das ZsaZsa ist direkt unter einem "Gay Hostel". Um den Nollendorfplatz ist es also besonders regenbogenbunt - wieder was gelernt.
In dem kleinen Restaurant war's sehr voll und wir waren froh, reserviert zu haben - an einem eher wackligen Tisch harrten wir also der Dinge. Arnaud gelüstete es nach viel Fleisch und nahm einen Bronxburger, ich entschied mich schnell für das Tagesangebot, das einfach enorm spannend klang (Truthahn mit Ei umhüllt, Trüffel-Zitronen-Soße). Nach einer halben Stunde wurde ich zapplig (Hunger!) und gerade als ich breit erklärte, dass 30 Minuten für mich wirklich das Limit an Wartezeit für Burger sind, kamen sie auch schon gut riechend und dampfend... ein paar Gesichter an den Nebentischen verzogen sich - die mussten länger warten als wir, die Armen.
Das Essen war gut, der Service nett. Allein einige Gäste mochte ich nicht. Werde ich im Alter (noch) menschenfeindlich(er)? Ich verstehe ja, dass man mal auf andere Teller schielt, aber muss man das alle zwei Minuten machen und auch noch so starren, dass man auch gleich ein Foto machen könnte?! Pfffffffff. Also - alles in Ordnung, für die Gäste kann man ja nichts...




It has been simply too long since we ate burgers together! ZsaZsa has been on my list for quite some time as a recommendation from a co-worker... i just haven't been in that area a lot, although the Ku'damm is just around the corner. Something that you notice immediately when walking down Motzstraße (wonderful name btw) are all the rainbows and the ZsaZsa is located directly under a "Gay Hostel". So the area around Nollendorfer Platz is very rainbow colourful - you never stop learning.
The small restaurant was very crowded and we were happy about having made reservations. Arnaud felt like some meat and took the BronxBurger while i fell in love with the description of the burger of the day (turkey in egg, truffel lemon sauce). After half an hour of waiting i got nervous (i was practically starving!) and started a cermon about how i do not like waiting more than 30minutes for a burger when they finally appeared... some faces arround us looked unhappy - they had to wait longer.
The food was good, the service nice. Just some other guests were annoying. I feel like the older i get the lesser i like people. I understand that you sometimes check other people's plates but staring every two minutes like you wanna take a picture?! Seriously. Well, it was alright - stupid guests are not their fault.


Motzstraße 28
10777 Berlin
(Schöneberg)

Kommentare:

  1. Haha, wir bemerken mit zunehmendem Alter auch eine zunehmende Misanthropie. Ich glaube je älter man wird desto genauer weiß man was man mag und was nicht und daraus folgt dann auch eine, innere, geringere Toleranz. Vollgestopfte Läden sind ohnehin nicht so meins... dafür sieht das Essen aber verdammt gut aus. Der Laden erinnert mich ein bisschen an den in Paris in dem sie für uns die Tische umgestellt haben, weißt du noch?

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht haben die so doof geglotzt, weil du keinen reinen veganen Tofuburger bestellt hattest ;P Aber das Gefühl so komisch Tellergeguckt zu werden, hatte ich auch schon mal. Die Bilder sehen gut aus, aber die Burger scheinen auch recht deftig vom Preis her gewesen zu sein, oder? ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hab' ich jetzt doch auch schon mehrmals drüber gelesen... muss ich wohl wirklich mal ausprobieren... hmmmmm..
    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
  4. Boah, sieht das gut aus! So lecker!!!

    Ja, Mo und ich gehen auch gerne Burger essen. Aber neulich hat's genervt ... mussten 45 Min. warten! -.-

    AntwortenLöschen
  5. Einfach zurückstarren ;) Und dabei am besten herzhaft in den Burger beißen :)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!