Februar 23, 2014

halloren



Was schenkt man jemandem, der eigentlich nichts braucht und auch gar keine Geschenke will? Am besten Zeit und schöne Erlebnisse, finde ich. Das dachten sich auch meine Eltern, als sie Arnaud als Geburtstagsgeschenk kurzerhand ins Auto luden und mit uns nach Halle fuhren. Dort haben wir das Schokoladenmuseum von Halloren besucht... Schokoladen- und Fabriksgeschichte. Wieder was gelernt! Nach einer Stärkung im Café haben wir uns als krönenden Abschluss in den Fabrikverkauf gestürzt, wo Arnaud sich dann noch mit seiner Lieblingsschokolade eindecken durfte... nomnomnom!


What do you give to someone who does not really need anything and does not really want gifts? In my eyes time and experiences are the best things. My parents thought alike when they put Arnaud in the car and drove to Halle. We visited the chocolate museum of Halloren there... history of chocolate and the factory's. Learnt something! After a snack at the café we were facing the grand finale and embarked into the factory outlet where Arnaud could pick and stock up on his favorites as another gift... yummy!

 




Kommentare:

  1. vom Hörensagen her kenne ich Halloren Kugeln aber habe sie noch nie irgendwo gesehen und probieren zu können. Aber kann ja eigentlich nur gut sein :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Halloren Kugeln... bleibe im Supermarkt aber standhaft und versuche nicht zu oft welche zu kaufen. Klappt ganz gut :P Aber jetzt will ich welche und ich möchte in dieses Museum und zum Fabrikverkauf... steht nun also auf meiner to- do Liste :) Danke, für den Tipp :)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!