Juli 04, 2013

le juin en film #06/13




Mehr Sonne, weniger Film! Sollte im Juni an sich kein Problem sein... dennoch galt es einige Regentage zu überbrücken. Wie gut, dass es dafür eine (die sechste) Staffel "Big Bang Theory" und die letzte Staffel "The Office" (US) gab. Wie? Die letzte Staffel? Die allerletzte? Ja, genau! Um unser kommendes Michael Scott Defizit auszugleichen gab es deshalb nur Filme mit Steve Carell. (Michael!) Dass der wieder Gru (Despicable Me 2) seine Stimme leiht, passt auch in unser Konzept... 

More sun, less movies! Should be no problem for June... but still, there were several rainy days that needed inside entertainment. How wonderful to have the company of a (the sixth) season of "Big Bang Theory" and the last season of "The Office". What now?! The last season? For real, the last? Yes, exactly! To help us get over our loss of Michael Scott we only watched Steve Carell movies (Michael!). That he is lending his voice to Gru (Despicable Me 2) again just fits perfectly into this concept... i am too lazy to translate my opinion on those movies.... just check imdb (each title is linked) and watch them all. Steve Carell is always a good idea!

via

Inhalt: Claire und Phil sind verheiratet, haben Kinder, Jobs und wenig Zeit für sich als Paar. Als ein befreundetes Paar deren bvorstehende Scheidung ankündigt, ist das gut eingespielte Team verunsichert und Phil nimmt es zum Anlass den Besuch des Standard-Restaurants zur Date Night mit einem Besuch in der Stadt (New York) einzutauschen. Dort kommen sie natürlich viel zu spät an, um noch einen Tisch in diesem schicken Restaurant zu bekommen. Phil ist wild entschlossen, seiner Frau einen tollen Abend zu bereiten, und so meldet er sich einfach, als ein anderes Paar an den Tisch gerufen wird. Die beiden haben eine wundervolle Zeit ... bis zwei Männer an ihren Tisch kommen. Der Zauber scheint ein Ende zu haben und die beiden folgen reumütig nach draußen. Blöd nur, dass die beiden für jemanden arbeiten, der ziemlich sauer auf das Paar ist, das eigentlich am Tisch hätte sitzen sollen... denn Phil und Claire haben natürlich nicht das,was die düsteren Herren von ihnen haben wollen.
Meinung: Die Dynamik zwischen Tina Fey und Steve Carell ist genial. Man merkt einfach, dass die beiden viel Impro gemacht haben (auch für den Film). Lustige Dialoge. Wem das nicht reicht, der kann sich noch einen halbnackten Mark Wahlberg ansehen. Gibt ja Leute, die das mögen. Gute Unterhaltung.



Inhalt: Emily ist nicht mehr glücklich und will eine Scheidung von Cal. Der fällt aus allen Wolken und hat große Sorgen mit dem neuen Single-Leben... bis er Jacob trifft, der ihm zuerst eine neue Garderobe verschafft und dann die richtigen Flirttechniken beibringt. Währenddessen verliebt sich Cal's Sohn zum ersten Mal, aber seine Angebetete hat ihre Augen schon auf jemanden anders gerichtet. Außerdem begegnet Jacob mit Hannah der ersten Frau, die nicht sofort auf seine Anmachsprüche reinfällt und so ihre ganz eigenen Ideen von Liebe hat.
Meinung: Die Schauspieler sind allesamt sehenswert und Carell macht sich wieder gut als leicht trotteliger Ehemann und Familienvater. Insgesamt wirkt alles echt genug und man fühlt mit den Figuren mit.  Beziehungen sind eben nicht immer nur dieses rosarote Glitzkonfetti, sondern auch Arbeit. Überraschungen gibt es übrigens auch noch. Vielleicht der beste der drei vorgestellten Filme.



Inhalt: Als Dodge vom Ende der Welt durch den Asteroiden "Matilda" erfährt, wird es turbulent. Es sind nur noch drei Wochen und als erstes verlässt ihn seine Frau. Während nun die Weltbevölkerung in Endzeitstimmung ist, versucht Dodge seine letzten Tage sinnvoll zu gestalten, indem er auf die Suche nach seiner High School Liebe geht.
Meinung: Warnung - in diesem Film hat Keira Knightly die zweite Hauptrolle. Nicht mein Fall. Das muss man ein bisschen ausblenden. Ansonsten gibt es viel "Garden State" Stimmung. Man fragt sich natürlich, wie man selbst seine letzten Tage vorm Weltuntergang verbringen würde... insgesamt muss man sich einfach drauf einlassen und hat einen netten Film, nach dem man sich durchaus noch einmal mit seinen Lieben unterhalten kann...

Kommentare:

  1. eine Keira Knightley Warnung - goettlich! Ich kann die Gute ja absolut nicht ausstehen aber dummerweise macht sie in letzter Zeit immer genau in denen Filmen mit, die ich sehen will (The Duchess, Anna Karenina, Never let me go, etc...)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, mag ich! Sehr interessant.

    xoxoxo
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!