Mai 30, 2013

vin d'honneur

{sektempfang}

Während der ewige Regen einfach nicht aufhören will, kann ich mich immer noch (na, wird's euch doch langsam langweilig?) an unseren sonnigen Hochzeitsbildern erfreuen... die anderen Berichte hier >>> .
Nachdem wir am Standesamt noch Gruppenbilder gemacht hatten, ging es auch schon zum Sektempfang in den Schillergarten (eine unbedingt zu empfehlende Lokalität bei schönem Wetter!). Arnauds Eltern durften jetzt mit dem Trabbi fahren, während wir den kurzen Weg zu Fuß auf uns nahmen. Begeisterung!



Da wir mit wunderbarem Sonnenschein gesegnet waren, hatte das Team vom Schillergarten unsere Tischchen mitten im Biergarten aufgebaut und wir wurden von einigen frühen Besuchern beäugt. Natürlich hatte es sich meine Familie nicht nehmen lassen und wir mussten sägen! Zum Glück war der Stamm nur ein dicker Ast und wir waren ganz schnell erfolgreich. Mittlerweile hatten alle auch ein Glas in der Hand und ich quälte mich durch meine kleine französische Rede, gefolgt von Arnaud mit seiner deutschen Version (wollten wir eigentlich im Zug noch mal... naja...). Der Versuch zählt! Anstoßen!



Endlich konnten wir uns alle entspannt unterhalten und dabei erfuhr ich auch, dass mein Uropa am gleichen Tag seinen 125. Geburtstag gehabt hätte. Ein schöner Zufall - daran hatten wir bei der Planung natürlich gar nicht gedacht. Sonne genießen, Gäste mit "GoodieBag" ausstatten, reden, mampfen, trinken... ein guter Auftakt.







While the never ending rain here really does not want to stop, i can just go on (well, anyone getting bored by that already?) indulging in our sunny wedding pictures. This >>> way for the other wedding posts.
After we had taken some pictures we went to Schillergarten for a little reception (absolutely lovely location for nice weather!). Arnaud's parents took a ride in the Trabbi while we walked the short way. Happiness!
As we were blessed with wonderful sunshine the Schillergarten's team placed our tables in the middle of the Biergarten (outside area) and so we entertained some early visitors. Of course my family made us saw! Fortunately the big log was just a big branch and we succeeded in cutting it swiftly. by that time everybody had a glas in their hand and i struggled through my little French speech followed by Arnaud's German version. The effort counts! Clinking glasses!



Finally we all could have some relaxed chats and in the course of this i found out that the same day was the 125th birthday of my great-grandfather. Nice coincidence because we obviously did not think about that when planning the wedding. Enjoying the sun, giving away "goodie bags" to our guests, talking, eating, drinking... a good start!




photos : Juliana Socher//www.chrononauts.de

Kommentare:

  1. Und auch da ist wieder ein blaues Bändchen. ;) Absolut faszinierend. Ein so intensives und tolles Blau habe ich selten gesehen und ich frage mich, ob ihr alle Untensilien in ebendiesem Blau für den großen Tag aufgekauft habt. ;D

    Die Fotos sind alle wunderschön, aber vor allem das letzte ist... na ja... es hat diesen "Hach"-Faktor. ;)


    AntwortenLöschen
  2. danke, Anna... ich glaub, ich muss doch mal einen post zum planen und dem blaufaktor verfassen... ganz so furchtbar aufwendig war es am ende nämlich gar nicht :)

    AntwortenLöschen
  3. *wah* Ein Baumstamm ist ja mein stiller Horror, den kriege ich im Leben nicht durch, selbst wenn es nur ein Zweig wäre! Trotzdem finde ich es toll, wenn sich Familien/Freunde kleine Spiele und Unterhaltungspunkte für die Hochzeit aussuchen, das zeigt einfach wie wichtig das Brautpaar ihnen ist <3

    Ich kann es nur wiederholen: eure Fotografin hat mit dem wundervollen Setting, für das ja ihr verantwortlich seid, so großartige Fotos gemacht... ein Gesamtkonzept wie aus einer Reihe für eine Hochglanzmagazin :)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!