März 01, 2013

vendredi #06/2013

Freitagsfüller von Barbara


#01 Die ersten Schokoladen-Ostereier finden sich vielleicht schon im Laden, reizen mich aber nie so wie Weihnachtsleckereien. Bloß gut!

#02 Mit der Hochzeit werde ich meinen Familiennamen verändern.

#03 Manchmal ist weniger genau richtig.

#04 Gerade sind einige potentielle Hochzeitslieder auf meiner Playlist. Ich wusste nicht, dass das so eine schwierige Entscheidung werden könnte.

#05 Gestern um 20 Uhr war ich zwischen Suppe und angeregter Diskussion mit meinem Verlobten. Religion (oder eher die Institution Kirche) ist immer ein interessantes Thema bei uns.

#06 Mit einem leichten Lächeln, diesem bestimmten Duft und Sonne fängt für mich der Frühling an. Das dürfte dann bitte auch bald sein.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Wish all of you a nice weekend!

Kommentare:

  1. Inwieweit wird in Frankreich der Name verändert? Oder nur bei Dir?
    Meine Schwester, die in Italien heiratet, behält ihren Namen. Ist dort so. Man hat seinen Namen bis zum Lebensende...

    AntwortenLöschen
  2. Französinnen haben meistens Doppelnamen oder irre ich mich da? Zumindest meine ganzen Französischlehrerin hatten einen :-)

    AntwortenLöschen
  3. aaaalso: wir heiraten in deutschland und da gilt dann auch deutsches recht... grundsätzlich ist das dem französischen aber sehr ähnlich...
    jeder kann seinen nachnamen behalten, eine(r) kann einen doppelnamen annehmen und man kann sich auch auf einen namen festlegen, wobei dann sie oder er den namen des anderen annimmt. franzosen haben genauso häufig doppelnamen wie deutsche...

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!