Januar 31, 2012

l'accident savoureuse

{der leckere unfall}

Ich backe zwar jede Woche Muffins (guter Zuckerlieferant für Arnauds Nachmittagstief), aber mit dem Rest will´s irgendwie nichts werden... schon seit einiger Zeit schielte ich hungrig auf Lillys Kanelbullar und endlich habe ich mich daran versucht. Ob es an der Hefe, zu wenig Mehl oder einem zu kalten Ort zum "Gehen" lag? Ich habe keine Ahnung... auf jeden Fall sah nichts so aus, wie es sollte und die Konsistenz des Teigs war alles andere als viel versprechend. Ich hab mich nicht entmutigen lassen und die annehmbare Masse in der Kuchenform zusammen gerollt und den Rest einfach unelegant in meine Muffinförmchen geschleudert. Das Ergebnis ist unverhofft lecker (auch wenn es nicht so gut aussieht) und ich werde bestimmt einen weiteren Versuch wagen!




Although i am backing muffins every week (nice sugar supply for Arnaud's afternoon lows) but the rest just does not want to work out... i have been glancing hungrily at Lillys Kanelbullar and finally i gave it a try. If it is the yeast, too little flour or i chose too cold a place for the dough to "rise"? I have no idea... anyway, nothing looked like it was supposed to and the consistency was anything but promising. I gathered some courage and put the more acceptable mass into cake form - the rest i just inelegantly tossed into my small muffin cups. The result was unexpectedly delicious ( though it might not look that way) and i am sure i will continue and give it another try!



Kommentare:

  1. Dein Teig sieht zu matschig aus, aber Dein Ergebnis super! Wie hast Du das gemacht? :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hm... ich stelle den Teig zum Gehen in den leicht vorgeheizten Ofen :) Aber kann sein, dass ich die Kanelbullar anders als Lilly mache, erinnere mich grad weder an ihr noch an mein Rezeot richtig^^

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!