Dezember 06, 2011

les pommes

{die äpfel}

Ich weiß auch nicht, was mich so spät-herbstlich inspiriert... vielleicht das fehlende Weihnachtswetter?Allerdings habe ich es endlich (!) geschafft, einen guten Apfelkuchen zu backen und bei einem Experiment habe ich auch noch nette Apfel-Muffins zustande gebracht. Lecker!


I really don´t know what inspired me to bake something that is better suited for autumn... the weather which is really not christmassy maybe? Anyway, i finally made it and produced a yummy apple cake and while experimenting made some nice apples muffins as well. If you would like me to translate the recipes for you just send me a mail...

Apfelkuchen



125g Butter (weich oder flüssig)
125g Zucker
200g Mehl
3 Eier
1/2 Packung Backpulver
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Prise Salz

Apfelspalten für den Belag (Menge je nach Springform-Größe)

sowie: Milch (3EL), Butter (50g) und Zimt-Zucker


Zuerst den Ofen vorheizen (200°C), die Äpfel vorbereiten und die Springform fetten. Dann die Butter geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanille-Zucker und Salz einrühren, jedes Ei einzeln einrühren, sodass eine gebundene Masse entsteht. Mehl und Backpulver gut mischen und zum Teig hinzufügen. Danach zwei Drittel in die Backform geben und mit den Äpfeln belegen. Anschließend den Rest des Teiges mit Milch  mischen und über den Äpfeln verteilen. Butter in Flöckchen darauf setzen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Bei 180°C für ca. 45 Minuten backen. Bei mir hat sich die Backzeit sehr verlängert, was wohl an meiner kleinen Form lag... einfach ab und an eine Stäbchenprobe machen. Sehr fluffig und lecker!




Apfel-Muffins 


[alle Angaben sind nur Schätzungen!]

50g Zucker
100g Mehl
Backpulver [ca. 1/4 eines Päckchens]
Zimt
Vanillezucker [nach Geschmack - bei mir war´s viel (: ]

30g Pflanzenöl
1 Becher Naturjoghurt
1 Ei
1 Apfel [in kleine Stückchen geschnitten]
Milch



Trockene und nasse Zutaten getrennt voneinander mischen und dann die trockenen zu den nassen geben. Mit einem Schluck Milch zur richtigen Konsistenz bringen, in Förmchen geben [gern auch noch mit einem süßen Kern (Schokolade oder Nougat z.B.) ergänzen] und dann bei ca. 180°C für 20 bis 25 Minuten backen. Man kann die Äpfel auch durch Apfelsinen/Mandarinen ersetzen... getestet... auch lecker!



Einen schönen Nikolaus-Tag wünsche ich euch allen!
Wish you all a happy St Nicolas!


Kommentare:

  1. Oh, ich normalerweise kein so großer Freund von Apfelkuchen, aber dieser hört sich sehr lecker an :-) Ich glaube, den probier ich mal...

    Dir auch einen schönen Jour de la St Nicolas ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Yummi! Bei mir gibts immer Apfel-Zimt Muffins :)

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht ja traumhaft aus :)

    In meiner FB TL häufen sich schon die ersten Todesnachrichten bei Primark-Besuch :D Nein, Scherz, es scheint brechend voll zu sein, hätte ich gar nicht gedacht, hier am ADW. Und wenn wir gehen ist ja auch noch die Schule aus. Ohoh :D Nun ja, aber wenn es uns zu voll ist, gehen wir ein anderes Mal - und bringen dir dann was mit <3

    AntwortenLöschen
  4. Das ist unser Hotel:
    http://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g608772-d631813-Reviews-Holiday_Inn_Paris_Porte_De_Clichy-Clichy_Ile_de_France.html

    Ich denke ab 17Uhr werden wir von dort aus starten :)Am besten vereinbaren wir einen Treffpunkt - den du vorschlägst, den wir mit der Metro problemlos anfahren können :) Vielleicht 19Uhr?

    AntwortenLöschen
  5. Es gab Liebesgrübchen, Vanillekipferl und Spritzgebäck :) Ich hoffe ich schaffe es diese Woche noch zu posten. Irgendwie ist Zeit im Moment bei mir Mangelware!

    AntwortenLöschen
  6. Die Herzmuffins sind ja süß!

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!