Dezember 01, 2011

blind date #09



Mit meiner (nennen wir es in diesem Zusammenhang "deutschen") Pünktlichkeit habe ich meistens den Vorteil, dass ich mich am Treffpunkt gründlich umsehen kann und meine Tandem-Partner schon gefunden habe, bevor sie sich zu erkennen geben. Virginie* hatte mir mitgeteilt, dass es sehr einfach sein würde, sie in der Menge zu entdecken... wegen der "langen rotten haaren", die sie hat. 
Zur verabredeten Zeit sah ich eine "Erdbeer-Blondine" (eine - wie ich finde - schöne Bezeichnung, die ein Freund von mir kreiert hat). Sie hatte nämlich rotblonde Haare. Unter roten Haaren verstehe ich etwas ganz anderes... schließlich komme ich aus dem Osten Deutschlands. Wenn die Frauen dort sagen, sie haben rote Haare, dann sind die auch rot... und zwar leuchtend!
Gedanklich entwich mir ein "Endlich!". Denn eigentlich hatte ich mich gewundert, dass mir bisher noch keine typische Pariserin über den Weg gelaufen ist... ein bisschen zumindest... denn die haben vielleicht einen privaten Lehrer. Genügend Geld haben diese Mädels ja. Wenn nicht eigenes dann doch das von Mama und Papa oder von ihrem gut verdienenden Freund.
Virginie* ist eine typische Variante der Pariserin. Selbstbewusst, dezent geschmückt, irgendwie edel aber dabei lässig, zufrieden mit sich und ihrem offenen langen Haar. Sie ist frisch von einer langen Sprachreise (San Francisco und New York fürs Englische sowie Berlin, Regensburg und München fürs Deutsche) zurück nach Paris gekommen und auf der Suche nach Arbeit. In der Zwischenzeit wohnt sie wieder bei ihren Eltern. Sie redet gern und ist sehr zufrieden mit sich. Natürlich finde ich sie sehr verwöhnt (Privatschule, Privatuniversität, Uhr von D&G etc., sorgenfrei trotz Arbeitslosigkeit, Reisen macht aber dennoch Spaß). Dafür kann sie aber nichts und so finde ich sie auch ziemlich sympathisch, da sie auch ein sehr offener und realistischer Mensch ist (da macht das Reisen viel aus). Was ihr nach ihren Auslandsaufenthalten gleich auffiel, waren die schönen Frauen in Paris. Die Männer sind ihr allerdings in anderen Ländern lieber.
Ich treffe mich gern wieder mit ihr... wir haben ja auch beide Zeit. Die Stadt mit den Augen einer Parisienne zu sehen, würde mich schon sehr interessieren.



Thanks to my (in this case let's call it "German") habit of being on time i have the advantage of being able to take a look around and usually spot my exchange partners before they "reveal" themselves. Virginie* had told me that it would be easy to find her… due to her long red hair.
I spotted a “strawberry blonde” (a imho nice term that a friend of mine created) entering the scene at just about the right time. Her hair was a reddish kind of blond. Red hair looks different to me… coming from the eastern part of Germany. If women there tell your they have red hair it is really red… and as bright as Rudolph´s nose. 
In my mind i cried out „Finally!“. I had been wondering why I had not met a typical Parisienne yet… a bit at least… because maybe they would have a private teacher. The money is there. If it is not their own then it is that of mom and dad or of a well off boyfriend.
Virginie* is a typical Parisienne. Self confident, subtly “decorated”, somehow elegant but still casual, content with herself and her long hair that is worn openly. She just came back to Paris from a long trip to learn languages (San Francisco and New York for English as well as Berlin, Regensburg and Munich for German) and currently searches for employment. Meanwhile she moved back in with her parents. She loves to talk and is very happy with herself. Of course I think she is a spoilt child (private school, private university, D&G watch etc., no worries despite the unemployment, travelling is fun). But that is not her fault after all and I also think she is really nice as she is an outgoing, open-minded person (travelers tend to be that way). What was outstanding to her after coming back are all those beautiful women in Paris. She prefers the men of other countries, though.
I would like to meet her again… and we both have the time to do so. Exploring the city with the eyes of a Parisienne would be really interesting I think.

Kommentare:

  1. Die klingt cool. Und sie hat selbst gesagt sie kann "nichts"? :D Sehr sympathische Selbsteinschätzung^^ Ich bin gespannt drauf mehr zu hören!

    BTW: wir stürzen uns am Dienstag Abend ins PRIMARK Getümmel. NUR FÜR DICH <3

    AntwortenLöschen
  2. War sie in echt auch so hübsch? Ich finde erdbeer-rot so toll...

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!