November 10, 2011

merci muffins




Eine große Packung "merci" zu bekommen ist schon irgendwie nett, allerdings gibt es meistens nur zwei oder drei Sorten, die wirklich schmecken und auf dem Rest bleibt man sitzen. Meine Idee war also die Schokolade einfach in ein paar Muffins zu verarbeiten.
Ich habe ein bisschen Schokolade (die "harten" Sorten) zusammen mit der Butter geschmolzen und in den Teig gegeben, den Rest in großen Stücken zusammen mit Nutella bzw. Spekulatius-Creme in den Muffin. Einen Teil kann man natürlich auch für eine Glasur verwenden. Die Muffins kommen für ca. eine halbe Stunde bei 200° in den Ofen.

200g Mehl
2 Eier
70g Zucker
1/2 Packung Backpulver
Milch (einen Schuss)
100g Butter



Receiving a big box of "merci" chocolate is kind of nice but there are always two or three flavours that are really tasty and the rest just waits for ever to be eaten. My idea was to use the chocolate in some muffins.
I used some of the chocolate and melted it together with the butter, then i put it in the dough. Others i cut to pieces (4 from each bar) and put it in the muffin. You can also use some of it for a topping  of course. The muffins have to bake (200°C) for about half an hour.

200g of flour
2 eggs
70g of sugar
baking soda for 200g of flour
milk (a bit of it)
100g of butter



Kommentare:

  1. Und wie sehen sie fertig aus? :o)

    Die Ohrringe zeig ich bei Gelegenheit. :o)

    AntwortenLöschen
  2. aaaaah wo ist denn das Ergebnis?
    Oder passiert dir das auch ab und zu, dass du das kochen dokumentierst und wenn´s fertig ist vor lauter Aufregung vergisst, dass du das Ergebnis fotografieren wolltest?
    Das ist mir schon sooooo oft passiert ^^

    liebe Grüße
    LesFee

    AntwortenLöschen
  3. Also die lilafarbene kannst du in Zukunft für mich aufheben :P

    AntwortenLöschen
  4. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen... :)

    Bleibt der Teil in der Mitte dann auch so schön matschig, wenn die Muffins fertig sind - also das Merci-Stück und die Spekulatiuscreme bzw. Nutella - oder wird das normal "ausgebacken"?

    Alles Liebe
    Anni

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!