Juli 10, 2011

mon tablier avec les points

{meine schürze mit den punkten}


Nun benutze ich sie schon fleißig eine ganze Weile, habe sie aber noch nie hier vorgestellt. Dabei sollte diese Kreativität durchaus mal lobend erwähnt werden!
Bevor ich nach Frankreich gegangen bin, habe ich mit steph (enter teaching) meinen Kleiderschrank ordentlich unter die Lupe genommen und auch kräftig aussortiert. Dabei haben wir uns nicht nur durch Hosen, T-Shirts und Kleider gewühlt, sondern auch andere Accessoires genauer betrachtet. Darunter war einer meiner liebsten Regenschirme (ja, ich hatte so etwas tatsächlich), der leider so gar nicht mehr brauchbar war. Ich konnte mich aber einfach nicht trennen! Er hatte schließlich Rüschen und Punkte!
Kurzerhand trennte steph den Stoff vom Gestell und wir drehten und wendeten das Ganze... ein Rock? Nee, da passte das Material nicht und zu groß war ich auch dafür... also grübelten wir, bis die einfache, aber geniale Idee kam: eine Schürze!
Steph nähte alles für mich passend um, fügte einen Knopf hinzu und schon hatte ich die beste Schürze fürs abendliche Dinner-Brutzeln. Ich freu mich immer wieder drüber... jetzt hab' ich schon drei Schürzen, die mich je nach Kochanlass begleiten. Vielleicht wird's Zeit für mehr Übung...




I am using it for quite a while now but never introduced it here… the creativity of this piece has to be noted, though!
Before I left for France I checked and sorted my whole wardrobe with steph (enter teaching) and threw away a lot. Not only did we dug ourselves through trousers, shirts and dresses, but also had a look at other items. One of these was my favorite umbrella (yes, that is something one can actually have). Unfortunately it was broken and not working properly anymore. I just could not bring myself to throw it away. It had ruffles and dots!
Without further ado, steph separated the fabric from its frame and we tried figuring out what to do with it… a skirt maybe? No, the material was not really adequate and I would have been too big for it anyway. We pondered until the simple but brilliant idea came: an apron!
Steph sewed everything to fit for me, added a button and I got the perfect apron for preparing dinner. Every time I am wearing it I am happy about it… now I already own three unique aprons that accompany me depending on the cooking occasion. Maybe it is about time to have some more practice…


Kommentare:

  1. Tolle Idee und sehr kreativ! Schaut gut aus:)

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll Steph ist, das ist total super :)))

    Fändest du es denn wirklich seeeeeehr schlimm, wenn ich mich gegen 16Uhr mit nem lockeren "Tatort 2015 bei mir?" melden würde? :-/ Ich möchte..

    AntwortenLöschen
  3. Es klingt fast lächerlich, aber ich mache mir etwas Sorgen... ich hab immerhin gestern gefragt ob sie den verloren Gegangenen wiedergefunden haben und dass darauf nun so gar keine Reaktion kommt ist total seltsam :( Er antwortet immer, wir haben sonst ja auch Kontakt, also im normalen Leben... ich denke nicht, dass ich es aushalten würde heute nichts zu sagen, obwohl er nicht mehr geantwortet hat. Mache ich einfach gegen 16 Uhr. Und dann kann ich immer noch zu meinen Eltern fahren um Tatort zu gucken :) Oder was denkst du :(

    AntwortenLöschen
  4. thihi. thx. ich möchte hinzufügen: die regenschirm-schürze ist natürlich deshalb so genial, weil sie ABWISCHBAR und FETTSPRITZERUNDURCHLÄSSIG ist! vielleicht sollte ich darauf ein patent anmelden...

    AntwortenLöschen
  5. solltest Du! ich liebe das teil... ich bin so ein kleckerfritze... ich muss sie nicht ständig waschen, sondern kann einfach abwischen... und ziemlich schick ist sie auch noch... kochen mit stil! très elegant :)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!