Juli 27, 2011

crichton - timeline

Ja, den Namen kennen wir doch von irgendwoher? Genau, Crichton, das war der Typ mit den Dinos! "Timeline" wurde mir von Arnaud in die Hand gedrückt, der ganz genau weiß, dass mich eine leichte Panik überfällt, wenn ich ohne Lektüre bin. "Timeline" erzählt von einem Forscher-Team, das in der Zeit zurück reist, um ihren Professor zu retten. Wir befinden uns also mitten im Genre "Science Fiction". 

Eine Gruppe junger Archäologen, die mit Ausgrabungen einer Festung aus dem 14. Jahrhundert beschäftigt ist, findet in einem Stapel gerade geborgener Pergamente eine merkwürdige Nachricht, die ganz klar die Handschrift ihres Professors trägt, der überstürzt zu einem Treffen mit den Geldgebern der Ausgrabungen gereist und seit längerer Zeit nicht mehr zu erreichen ist. Komisch nur, dass die Nachricht zweifelsfrei aus dem Mittelalter stammt. Auf Nachfragen beim Geldgeber hin, werden vier von den Forschern nun ermuntert, die neu entwickelte Technik des Zeitreisens zu nutzen, um ihrem Professor durch die Zeit zurück zu folgen und ihn zu retten. 

Ich lese gern Geschichten, die im Mittelalter spielen und natürlich ist es spannend, das Ganze in Form von moderner Geschichtsanalyse, physikalischen (Un)Möglichkeiten und mittelalterlichem Alltag zu lesen. Gute, kurzweilige Unterhaltung... und wieder einmal ein bisschen Frankreich.



Well, we do know this name somehow?! Exactly, Crichton, that was the guy with the dinosaurs! "Timeline" was given to me by Arnaud who knows that a slight panic overcomes me everytime i run out of books to read. "Timeline" tells the story of a team of scientists that travels back in time to rescue their professor. We are in the middle of a science fiction novel here.

A group of young archeologists that currently work on a 14th century fortress makes an interesting discovery. In a pile of recently found parchments there is a note in the hand writing of their professor who just has left in a hurry to meet up with the sponsors of the excavations and could not be contacted for a while now. The strange thing is that this message does undoubtedly come from the middle ages. After requesting answers from the sponsors four of the scientists are asked to use the newly invented time travel to follow their professor back in time and save him.

I like reading stories from the middle ages and of course it is just exciting to read all this in the form of a modern analysis of history, physical (im)possibilities (or is it (im)probabilties?) and the daily medieval life. A nice, entertaining novel... and again this little bit of France.

Kommentare:

  1. Früher wurde ich auch leicht nervös, wenn ich kein Buch zum Lesen mehr hatte. Heute habe ich meinen Blog ;)
    P.S. Für die Blogvorstellung möchte ich bei Dir Screenshots machen. Bitte sag' Bescheid, falls Du das lieber nicht möchtest.

    AntwortenLöschen
  2. hm... bloglesen hilft... das stimmt :)

    da meine internetverbindung aber momentan nicht so gut ist, müssen die lieben bücher herhalten ;)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!