April 14, 2011

pique-nique à la défense

{picknick bei la défense}




Wenn das Wetter so schön ist, gehen auch die vielenvielenvielen schönen und fleißigen Menschen, die in la Défense arbeiten, zum Mittagessen lieber mit einem Papiertütchen (wichtig! Papier! Das ist viel schicker und wirkt irgendwie mehr bio, oder so...) voller Leckereien in die Sonne, als in der Kantine oder im Restaurant zu sitzen. Wenn man die Zeit hat, sollte man es ihnen gleichtun und sich irgendwo positionieren, wo viele Leute vorbei kommen... da kann man sich die Pariser Modenschauen sparen und viele Männer in schicken Anzügen und Frauen mit diesem typischen Pariser Chic beobachten.

nach der Mittagspause - sehr bio...


Netterweise gibt es genügend Möglichkeiten, sich auf Bänken niederzulassen und gar nicht weit von Nanterre-Préfecture (RER A) gibt es sogar einen sehr schönen Park (Parc André Malraux), in dem man sich bei Sonnenschein wie im Kurzurlaub fühlt.





Wenn man nur kurz in Paris ist, muss man La Défense meiner Meinung nach nicht unbedingt besuchen... es ist meistens ziemlich windig und es gibt eben hauptsächlich moderne Gebäude zu begutachten, deren Zwischenräume durch ein paar nette Skulpturen und kreative Freiflächengestaltung gefüllt sind. Wenn man mehr Zeit hat und gerade müde von den Postkarten-Ansichten Paris' ist, kann man sich aber gern dorthin verirren und auch mal bei Les Quatre Temps (großes Einkaufszentrum, das auch sonntags offen ist) vorbei schauen.









Kommentare:

  1. Oh wie toll! Ich hab zwar auch nen riesigen Park vor dem Bürogebäude, aber dort sitzen ist eher ungewöhnlich.

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!