März 22, 2011

vingt-deuxième jour

Ein peinlicher Moment.. einer nur? ... und soll's mir peinlich gewesen sein oder ich anderen? Letzteres kommt gerade in meinen kindlichen Phasen gern mal vor - und wenn mir jemand noch eine Flasche Cola in die Hand gedrückt hat, ist's ganz vorbei (Zucker!!!)... aber gut... Der letzte peinliche Moment, den ich mit einem Bild in Verbindung bringe, ist entstanden, weil ich unbedingt jemanden knipsen musste. Nicht etwa eine mir bekannte Person. Nein! Das Mädel auf der Rolltreppe vor mir musste es sein, weil ich ihren Look so nett fand. Das erste Bild war verwackelt und so wollte ich mutig (und unauffällig) zum zweiten ansetzen. Leider drehte sich da ihr Kopf und sie sah die Kamera in meiner Hand. Ich versuchte das irgendwie zu überbrücken und tat so, als würde ich mir meine letzten Aufnahmen ansehen... blöd nur, dass sie drauf war... so schnell bin ich noch nie durch die Absperrungen geflitzt!



Insgesamt sah's wirklich niedlich aus... leider habe ich nur dieses verwackelte Bild... und die peinliche Erinnerung.

Kommentare:

  1. :D Haha, geil. Jaja, wenn man mit der Kamera hantiert... ich kenne das. Komme mir ja schon blöd vor, wenn ich im Wald Bäume knipse und hier beschwert sich das Motiv ja nur selten - aber vorbeigehende Spaziergänge gucken immer irritiert.

    AntwortenLöschen
  2. ... bei bäumen? schön!

    vielleicht sollte man sich einfach schwarz kleiden, schal umwerfen und sonnebrille aufsetzen... und so tun, als spräche man die entsprechende sprache nicht...

    AntwortenLöschen
  3. Sich als Touri tarnen *g*

    In diesem Sinne habe ich dich hier "beschenkt" - vielleicht hilft es ja Japan...
    http://aliceinastonishland.blogspot.com/2011/03/blogosphere-my-swiss-chocolate-for.html

    AntwortenLöschen
  4. ich verstehe, wieso du das fotografieren musstest. sieht wirkich süß aus.

    AntwortenLöschen
  5. ... und das ist nur die halbe, verwackelte version... zucker war das im ganzen... hach :)

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!