Januar 22, 2017

shibuya crossing in the rain, tokyo, japan



Auf so ziemlich allen Listen zu den Dingen, die man unbedingt in Tokio machen muss, steht diese große Kreuzung im Stadtbezirk Shibuya und in Filmen sieht das ja auch immer beeindruckend aus, wenn tausende von Menschen quer über die Straßen eilen, ohne sich irgendwie über den Haufen zu rennen. Im Regen war das für uns leider nicht so aufregend. Die Statue von Hachikō (ihr kennt doch die Geschichte von diesem Hund, der als Inbegriff von Treue gilt?!) war auch ständig umlagert... trotzdem ein guter Ausgangspunkt, um Menschen zu beobachten (beliebter Date-Treffpunkt!), sich in einen Shopping-Marathon zu stürzen oder sich einfach in den angrenzenden Straßen zu verlieren.


Basically all Must-See-Lists of Tokyo talk about Shibuya crossing and it does look awesome in movies when tons of people rush to the other side of the street without constantly bumping into each other all the time. To be honest it was not that exciting in the rain. Hachikō's statue (you do know that dog that embodies loyalty?!) was also constantly surrounded by people... well, it's still interesting to see and is a good starting point for your shopping spree, for people watching (popular meeting place for dates) or for just getting lost in the surrounding streets.

Kommentare:

  1. Und alle mit riesen Schirmen!! :-)

    -Kati

    AntwortenLöschen
  2. Man könnte meinen ihr wärt mehrere Monate in Japan gewesen, so viel wie ihr gesehen und erlebt habt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht liegt's auch daran, wie ich die berichte in die länge ziehe?! ;D

      wir waren am ende reichlich kaputt (auch mental), weil wir die reise fast durchweg wie einen unserer wochenendtrips geplant haben und dadurch kaum echte pausen eingekalkuliert hatten... aber man will auch einfach irgendwie alles sehen, wenn man schon mal da ist :)

      Löschen
  3. Wow, schöne Bilder.
    Ich war leider noch nie in Japan.
    Sieht ein bisschen aus wie die japanische Variante des times square in New York.
    Offensichtlich sind durchsichtige Plastikschirme dort der Renner.
    Liebe Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!