April 09, 2015

a first evening stroll through amsterdam




Da unser erster Tag in Amsterdam mit kleinen Katastrophen startete (kompletter Stromausfall in der Stadt, Teilausfall des Zuges, Baustelle der Straßenbahn und damit keine Linie, die uns bis zum Hotel gebracht hätte), durften wir wohl noch ein paar regenfreie Stunden genießen. Der kam zuerst nämlich nur tröpfchenweise und beim ersten Erkunden der Umgebung rund ums Hotel und der Stadt blieben wir dadurch (fast) trocken. Ich freute mich über holländische Schilder, Katzen, freilaufende Bücher,  viele Kleinigkeiten, jede Menge Fahrräder und Wasser, das brav durch Flüsse und Grachten floss.


As our first day in Amsterdam started out with some minor catastrophes (black out in all of the city, train malfunctions, tram building sites that were closing down the trams we'd have needed to get to the hotel) i guess we were granted some rain free hours. We stayed (almost) dry during our first stroll around the hotel surroundings and the city. I was happy about all those Dutch signs, tons of bikes, nice little things (cats, wild books, globes) and water that nicely ran through rivers and grachten.



Kommentare:

  1. Sehr hübsche Bilder :) Ich glaube, ich muss Amsterdam mal auf meiner Reiseliste weiter nach oben schieben ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hab ja schon auf Instagram ein paar Bilder bewunder dürfen...was für eine tolle Stadt!

    -Kati

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe das Land, ich liebe die Stadt und die Sprache sowieso. :-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ach, Amsterdam ist toll! Ich mag es wirklich sehr, obwohl ich erst 1x dort war ... und das auch schon wieder ewig her ist. Bei Mo und mir stand Amsterdam dieses Jahr auch auf der Liste, aber dann kamen viele andere Sachen dazwischen und jetzt wird es eben ... Bodensee. Hat auch Wasser. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe gerade festgestellt, dass ich diese eine Kreuzung sogar kenne :D

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!