April 06, 2014

le mois en livre #03/14


Der März war ein guter Büchermonat und ich kann alles, was ich gelesen habe, weiter empfehlen und stelle gerade fest, dass ich mit meinen Büchern ein bisschen in Europa unterwegs gewesen bin. Begonnen habe ich mit Jonassons "The 100-year-old-Man who Climbed Out the Window and Disapeared" (dt. "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"), als ich ins Ruhrgebiet gefahren bin. Das Buch hatte ich schon öfter in der Hand gehabt und nun endlich mal zugegriffen. Die Geschichte um den Hundertjährigen Allan Karlsson, dessen Flucht aus dem Altersheim und seine Erlebnisse wunderbar mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts verflochten werden, hat einen ganz eigenen Stil und liest sich sehr unterhaltsam. Jetzt kann ich auf die Verfilmung gespannt sein.
Auf das schwedische Werk folgt ein französisches mit Gavaldas "L'Échappée belle" (dt. "Ein geschenkter Tag"). Ohne Übersetzungshilfen wäre ich zweifellos aufgeschmissen gewesen (schon allein für die Erklärung all der inhaltlichen Querverweise), aber auch ohne perfektes Französisch (oh, wie weit bin ich nur davon entfernt! schluchz!) ist das eine wunderschöne Geschichte. Die Sprache ist so lebendig, als hätte Gavalda sie direkt aus dem Leben gegriffen, und die Geschichte um vier Geschwister, die einen letzten gestohlenen Kinderheitsag zusammen verleben, ist witzig, poetisch und wirklich lesenswert. Die Charaktere begleiten einen auch gern im Alltag weiter ("Dis-donc, faut pas faire la Carine, là!").
Zum Abschluss geht's dann weiter nach Spanien. Zafóns Roman "The Shadow of the Wind" (dt. "Der Schatten des Windes") war eine Empfehlung, der ich gern gefolgt bin. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert treffen wir Daniel Sempere in Barcelona, der einem fast unbekannten, aber wunderbar geschriebenem Buch begegnet und sich auf die Spuren seines Autors begibt. Eine etwas düstere Geschichte, die mit ihren Geheimnissen gut warten kann, was für Spannung sorgt. Es wäre interessant, die verschiedenen Schauplätze mal vor Ort zu erforschen...

Jonas Jonasson - The 100-Year-Old-Man who Climbed Out the Window and Disappeared

Allan Karlsson is about to celebrate his 100th birthday in the retirement home when he decides to climb out of the window instead. Despite his age he is quite agile and makes it undiscovered to the bus station. Before boarding a bus he gets hold of a big suitcase whose owner is not too delighted and starts chasing Allan. Parallel to the chase and Allan's adventures his life is told in flashbacks and reveals the exciting and venturous life of the centenarian.
I liked Allan right from the start and the special style of the book is very entertaining to read. The story is absurd, charming and full of lovable characters. Read it, the film is already out.

Anna Gavalda - L'Échappée belle (engl. Breaking Away)

The story starts with Garance being picked up by her brother Simon and his wife to travel to a wedding together. Later they also collect their sister Lola. While the brethren are having a good time catching up Carine (Simon's wife) is complaining all the time. After having finally arrived Simon is sad to hear that their brother Vincent could not make it and the three brethren spontaneously decide to dump the wedding and visit him instead. United, the four spend a wonderful day together in a kind of magic bubble, before adult responsebilities catch up with them.
Another one i managed to read in French! Hooray! Without the sidenotes, explanations etc. this edition came with i would have been a little helpless at times (there are a lot of references to French (pop) culture) but even without flawless French (oh, how far am i from this. sigh!) this novel is a delight. I am not sure if translations are able to keep the flow of Gavalda's style and the feeling of a conversation snatched away from real life into a book. The book is lively, funny, poetic and really worth reading. The characters even manage to follow you ("Dis-donc, faut pas faire la Carine, là!").

Carlos Ruiz Zafón - The Shadow of the Wind

After Daniel Sempere discovers a book by Julián Carax he's immediately hooked and tries to find other books of this author. Soon he has to realize that neither the book nor the author are well known and it seems impossible to find other works by Carax. Intrigued he wants to find out more and becomes involved in the author's story, his past and destiny.
This one was a recommendation that i followed gladly. The story is a bit sombre and waits with its secrets  to be revealed which creates a nice suspense. Following the history of Spain in the first half of the 20th century is also interesting and it would be nice to take a tour discovering the Barcelona of the book.

Kommentare:

  1. ha, liegen alle drei auf meinem gigantischen Lesestapel (der seit gestern nochmal gewachsen ist, ich konnte mich nicht beherrschen). Bin besonders auf Zafon gespannt da ich schon extrem viel gutes gehoert habe und mich das immer etwas skeptisch macht. Schoenen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es den letzten Monat fast leider gar nicht geschafft, mein Buch weiter zu lesen.. Anfang des Jahres hatte ich eine wirklich gute Phase und konnte einige Bücher lesen, auch wenn es eigentlich nur YA war, aber im Moment will es gar nicht so wirklich klappen. Aber da mein (virtueller) Stapel ja gerne weiter wachsen darf, welches Buch von Anna Gavalda kannst du mir denn besonders empfehlen?

    AntwortenLöschen
  3. @ggem: zafon ist das schwächste der drei vorgestellten bücher... vielleicht versuchst du vorsichtig ranzugehen? ausnahme-toll fand ich es nicht. gut eben.

    @yasmin: ich kenne mich bei gavalda nicht so sehr mit den übersetzungen aus... wenn du den film noch nicht gesehen hast, empfehle ich unbedingt "ensemble c'est tout" (zusammen ist man weniger allein). eigentlich mochte ich aber bisher alle bücher!

    AntwortenLöschen
  4. "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" fand ich so toll!
    Ich weiß allerdings nicht, ob ich den Film ansehen werde, nicht, dass meine Bilder im Kopf zerstört werden...

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!