Dezember 13, 2012

2 broke girls


... und weiter geht's. Bisher hat sich ja niemand über die Serienvorstellungen aufgeregt und im Winter macht sich so ein kleiner Serienmarathon ab und zu ganz gut.
In "2 Broke Girls" geht es dem Titel nach um zwei Mädels, die pleite sind. Während Max aber daran gewöhnt ist und sich routiniert mit zwei Jobs durchschlägt, ist das für Caroline alles neu. Sie hat über Nacht alles verloren und muss zum ersten Mal in ihrem Leben für andere arbeiten. Dass die beiden sich nicht sofort toll finden ist klar, aber dass hier eine Freundschaft entsteht auch.
Zunächst einmal sind mir die Hauptdarsteller sympathisch. Besonders Max (Kat Dennings). Man hat durchweg das Gefühl, dass die Schreiber viel Spaß an den Dialogen und Wortgefechten hatten. Die Schlagfertigkeit ist manchmal schon zu viel und das typische Publikumslachen aus dem Off nervt ab und an. Man könnte meinen, dass irgendetwas fehlt, aber das passt ja auch irgendwie zur Serie. Herz gibt's. Durchweg unterhaltsam für mich.


... and here we go again! Nobody seems to complain about me blabbering about those series and winter offers the best excuse for marathons of watching tv.
"2 Broke Girls"shows us the life of Max and Caroline. Max is working two jobs and knows how to survive while Caroline just lost everything and has to work for the first time (as a waitress!) in her life. Of course they do not get along nicely at first - but of course they become friends in the end.
First of all i like the main characters. Especially Max (Kat Dennings). You feel like the writers had a lot of fun creating witty dialogues and verbal battles. Sometimes it is a bit too nimble-witted and the typical reactions from the (off)audience are slightly annoying. It feels like something is missing but for me that just adds to the episodes. There's heart! Entertaining!

Kommentare:

thanks for taking the time to leave a comment!