Oktober 03, 2011

plusieurs questions


{mehrere fragen}
geklaute Fragen von Alice




Wie lange, nachdem der Wecker geklingelt hat, bleiben Sie im Durchschnitt liegen, in der Hoffnung, das Problem würde sich von selbst aus der Welt schaffen?
Das hängt sehr davon ab, was mich an dem jeweiligen Tag erwarten wird. Ich bin - vor allem mit wenig Schlaf - eine Meisterin des Aufschiebens... das Ritual, dass sich für den Sommer bewährt hat: erstes Klingeln - Radio an und Dimmer langsam höher schieben, zweites Klingeln - Dimmer noch ein bisschen höher und auf den Wetterbericht hören, drittes Klingeln - blöde grinsen und raus!

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie versuchen einen Moment lang nichts zu denken?
Also... zuerst muss ich noch... und dann ... ja, dazu kann ich die blaue Strickjacke tragen... als nächstes werde ich... hm... das müsste so gut funktionieren... und wenn noch Zeit ist, kann ich ja... hm... was hat sie eigentlich mit dieser Bemerkung gemeint? 

Wäre die Schweiz genau so schön, wenn ein Indianerstamm dort regierte?
Warum nicht?

Welche Dinge halten Sie für wahr, können Sie aber nicht beweisen?
Bestimmung... höhere Zusammenhänge... dass man mit Liebe alles retten kann

Welche Tiere hätten Sie als Noah nicht mit auf die Arche genommen?
Jedes Tier hat irgendeinen Sinn und Zweck... klar... aber Mücken sind sicher ersetzlich... Vögel können ja auch andere Sachen knabbern.


Wie stark ist Ihr Bedürfnis nach Irrationalität?
"42" war die Antwort von Alice... finde ich schon ganz gut. Ich habe kein wirkliches Bedürfnis irrational zu sein. Ich bin es einfach manchmal....

Gesetzt dem Fall, Sie hätten die Möglichket, ein ganzseitiges Gratisinserat in sämtlichen Tageszeitungen der Welt - von der New York Times über die FAZ bis zur South China Morning Post - zu platzieren: Welches wäre der genaue Wortlaut.

in der jeweiligen Landessprache Ja!

Welches war das beste Jahr Ihres Lebens und glauben Sie, dies in Zukunft noch übertreffen zu können?
Kein Jahr meines Lebens war ausschließlich gut oder schlecht... ich denke, dass das auch so weiter geht... so ist das Leben nun mal.

Ganz konkret: Welchen Erkenntnisgewinn erwarten Sie vom Alter?
Die Erkenntnis kann ich erst formulieren, wenn ich sie hatte... es ist allerdings beruhigend, dass man tatsächlich gelassener wird bei einigen Dingen... ich hoffe, es werden mehr...




Kommentare:

thanks for taking the time to leave a comment!