Mai 23, 2011

apple pie



Mit wenigen Zutaten kann man schnell so einen Apfelkuchen zusammen basteln. Zuerst macht man den Teig. Einfach Mehl, Butter, Salz und Wasser schnell zusammenkneten und dann in Folie gewickelt für eine halbe Stunde kalt stellen. In der Wartezeit kann man die Füllung vorbereiten. Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Zucker und Butter im Topf karamelliseren lassen und dann die Äpfel dazugeben und dünsten.




Der Teig wird in Form von zwei Kreisen ausgerollt. Einer ist der Boden, der in die gefettete flache Form (muss nicht extra eine für Pie sein) gelegt und an den Seiten ein bisschen nach oben angedrückt wird. (Durchmesser der Form 21 bis 23 cm) Darauf kommt die Apfelmasse und mit Kreis Nummer zwei wird gedeckelt. Mit der Gabel ein bisschen einpicksen und dann bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. 





Zutaten

Für den Teig:
200g Mehl
100g Butter
1/2 TL Salz
8 TL Wasser

Für die Füllung:
3 Äpfel (säuerlich)
50g Butter
50g Zucker (für die Süßen gern auch das Doppelte)




Wie man sieht, ist es beim ersten Versuch noch nicht ganz gelungen... geschmeckt hat´s ganz gut - nur ein bisschen zu süß. Kann man sicher auch mit anderen Früchten und weniger Zucker machen ;)

Kommentare:

  1. Welche Größe hat denn die Springform? Die normalen 30cm Durchmesser? :)

    AntwortenLöschen
  2. oh... hab ich vergessen...
    ich hab eine kleinere form genommen und von dem was der teig hergab, war das auch besser (ich schätze 21 bis 23cm)
    falls man eine für pie hat ist das natürlich noch schicker

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen lieben, lieben Kommentar! Ich freu mich über alle deine Kommentare, aber der von eben ist besonders toll gewesen. <3 Heart wide open <3

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!