Februar 19, 2017

sensō-ji, asakusa, tokyo, japan


Sensō-ji ist der älteste buddhistische Tempel in Tokio und auf seinem Gelände findet sich auch der shintoistische Asakusa-Schrein. Das "Donner-Tor" Kaminarimon dominiert den Eingangsbereich und direkt dahinter schließt sich ein Markt an, der besonders während der Frühlingsfeierlichkeiten aus allen Nähten platzt. Weil diese Anlage so viele Menschen anzieht, gibt es aber auch in der Umgebung viele traditionelle Geschäfte und Restaurants...


Sensō-ji is the oldest Buddhist temple of Tokyo and on its ground you can also find the Shinto Asakusa shrine. The "Thunder Gate" Kaminarimon dominates the entrance area after which you find a market that is especially crowded during the spring holidays. As this area attracts so many people it's surrounded by a lot of traditional shops and restaurants...


Kommentare:

  1. Oha, da war viel los. Und was habt ihr da leckeres gegessen? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Krass, eine ganz andere Welt!

    -Kati

    AntwortenLöschen
  3. Kaum zu glauben, dass sich diese traditionellen Tempel inmitten von Tokio befinden. Kontrastreicher geht es kaum, aber das ist ja das Schöne an Japan <3

    Das Essen sieht ... interessant aus ^^ Was war es denn?

    AntwortenLöschen
  4. das ist ein typisches japanisches brötchen :) hier probieren wir die simple zucker-variante - es gibt aber bpsw. auch melon-pan, curry-pan oder brötchen mitbohnenpaste gefüllt...

    AntwortenLöschen
  5. Her mit dem leckeren Kuchen! Der sieht total niedlich aus.

    AntwortenLöschen

thanks for taking the time to leave a comment!