Mai 23, 2015

re:publica15 - finding europe



Die re:publica für dieses Jahr ist eigentlich schon längst wieder Geschichte. Vielleicht habt ihr ja ein paar Schnappschüsse auch auf Instagram gesehen? Drüber bloggen wollte ich auf jeden Fall, aber ich wusste irgendwie nicht, was und wie und meine Fotos waren jetzt auch nicht so der Hammer, weil ich eigentlich nur am ersten Tag ein bisschen geknipst habe, als das Wetter natürlich nicht optimal war.

Mein absolutes Highlight neben meinem Helferinnen-Tag war das Wiedersehen mit Vivian! Mit so vielen Menschen um einen rum ist es doch ganz schön, wenn man jemanden kennt und sich nicht total verloren vorkommt. Das ging mir nämlich öfter so, wenn ich mir Sachen allein angeschaut habe. Mittendrin und übers Telefon mit aller Welt verbunden, fühlt man sich manchmal unheimlich einsam. Komisch eigentlich... zumindest an den ersten beiden Tagen war die Atmosphäre sehr offen und ich freute mich einfach da zu sein. Es gab jede Menge interessanter Vorträge und Diskussionen - ich bin immer noch dabei die Beiträge, die ich nicht live gesehen habe, auf dem Youtube-Kanal nachzuverfolgen... insgesamt eine spannende Veranstaltung, die manchmal völlig surreal wirkt, weil das Internet quasi den ganzen Tag an einem vorbei spaziert (ich hab SO viele blogger und bekannte Gesichter gesehen! aber nich angesprochen - püh!). 


This year's re:publica is already history again. Maybe you've seen some of my snapshots on Instagram? I really wanted to blog about it but never knew how or where to start and my photos are really terrible as i just snapped a few on the only day with a gray sky.

My favourite thing (besides being a Helping Hand the second day) was seeing Vivian again! With all those people around you it feels really nice to know somebody. Otherwise i felt rather lost sometimes when i watched stuff alone. You're in the middle of a crowd connected with the world through your phone but still so terribly alone. A little strange... actually the atmosphere was rather welcoming and open (at least for the two first days) and i was just happy to be there. I am still trying to catch up on all the stuff i wasn't able to see in person on re:publica's Youtube channel (try it, there are a lot of English speakers!) - there were tons of interesting talks and discussions! All in all it was an exciting conference that sometimes was quite surreal when the internet was kind of walking past you (i saw SO many bloggers and other well known faces! but didn't talk to any - pah!)


Hier sind mal drei ganz zufällig rausgegriffene Vorträge, die ich mochte...
Here are three totally random talks that i liked (the first two are in German but if you check the Youtube channel you'll find more interesting stuff in English as well!)...

  • Ninia Binias und Kathrin Kaufmann - Empowerment by Fashion: Feministische Mode im Netz.(wurde anscheinend nicht gefilmt, es gibt aber einen Beitrag auf Les Flâneur >>> dazu!)

  • Betül Ulusoy, Idil Baydar - Europa wir müssen reden! Mit Comedy und Alltagsgeschichten gegen Ausgrenzung. 


  • Jérémie Zimmermann - Fighting the Terminator in Our Pockets.


Kommentare:

  1. habe ich bis eben noch nie etwas von gehoert und klingt nun auf den ersten Blick auch nicht soo spannend :-O Da zweifle ich ja direkt dran ueberhaupt nochmal ernsthaft mit der Boggerei anzufangen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. muss ja auch nicht für jeden super spannend sein :D

      warum dich diese konferenz nun aber an deiner bloggerei zweifeln lässt, verstehe ich nicht ganz...
      es geht ja nicht vorrangig nur ums bloggen, sondern um die digitale gesellschaft insgesamt - die themen sind sehr vielfältig und neben bloggern gibt es viele aktivisten, politiker, unternehmer, medienleute etc., die zu wort kommen

      Löschen
  2. Amazing post!
    Have a nice evening!
    Angela Donava
    http://www.lookbooks.fr/

    AntwortenLöschen
  3. Das ist total an mir vorbeigegangen. Schade, muss ich mir für nächstes Jahr vormerken!

    -Kati

    AntwortenLöschen
  4. Habe letztes Jahr schon einmal etwas davon gehoert. Klingt auf jeden Fall interessant. Ich waere jedenfalls neugierig mal auf eine solcher Veranstaltungen zu gehen. Wuerdest Du nochmal gehen??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denk' tatsächlich schon drüber nach... weiß aber natürlich nicht, ob das nächstes jahr passt. falls du dann wieder/noch in berlin bist, könnten wir aber gern zusammen gehen (bevorzugt als helfer - das macht spaß und spart ticket-kosten) :)

      Löschen

thanks for taking the time to leave a comment!